aws AplusB Scale-up

Einreichung AplusB (2022 - 2027): Das Ende der Einreichfrist für die formalen Anträge und die verpflichtenden Anhänge ist am 23.03.2022, 12:00 Uhr .

Auf Basis einer Ausschreibung werden Inkubatoren die als Innovationsmittler mit dem Fokus auf FTI-basierte Gründungen mit hohem Wachstumspotential im akademischen Umfeld agieren, ausgewählt. Sie mobilisieren potentielle Gründende und begleiten die Gründungsprozesse durch Qualifizierung und konkrete Unterstützung.

aws AplusB Scale-up (Überblick)

Was wird gefördert?

Projektförderung für Inkubatoren in Ihrer Funktion als Infrastruktur für FTI-Gründungen mit hohem Wachstumspotential

Branche

Zielgruppe

Inkubatoren als Innovationsmittler

Förderungsverfahren/-instrument

Call | Zuschuss

Volumen

bis zu EUR 4 Mio.

Projektlaufzeit

5 Jahre

Einreichtermin

Einreichung bis zum 23.3.2022, 12:00

Dauer der Genehmigung

Erfolgsquote

- (Letztes Mal: 75 %) 

aws APlusB Scale-up (Details)

Branchen

  • Inkubatoren als Innovationsmittler

Voraussetzungen

  • Antragstellende müssen eine neutrale und unabhängige Anlaufstelle für die Region/das Bundesland sein.
  • Hauptzweck und die Haupttätigkeit müssen nichtwirtschaftliche Tätigkeit sein (verankert im Gesellschaftsvertrag)
  • Die Organisation darf nicht profitorientiert sein.
  • Einzelprojekte: Inkubatoren in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft, diese darf keine Mehrheitseigentümer haben und sollte in ihrer Struktur die wichtigsten akademischen Einrichtungen der Region aufweisen. Landesagenturen sind ausgeschlossen. Der Mindestanteil pro akademischer Einrichtung soll 10 % sein. Abweichungen bei großen Gesellschafterstrukturen sind möglich.
  • Konsortialprojekte: Forschungseinrichtungen im Verbund mit Partnerorganisationen.
  • Der Inkubator sollte eine nachweisbare Erfolgsbilanz und nachweisbares Know-how in der Betreuung von FTI-Unternehmen haben.
  • Entsprechende Infrastruktur muss vorhanden sein.

Art der Finanzierung

Zuschuss

Höhe der Finanzierung

Einzelprojekte: bis zu EUR 4 Mio.

Konsortialprojekte: bis zu EUR 1,5 Mio.

Konsortialprojekte bundesländerübergreifend: bis zu EUR 1 Mio zusätzlich je zusätzlichem Partnerbundesland

Laufzeit

5 Jahre

Förderbare Kosten

  • Stimulierungs- und Vernetzungsmaßnahmen (auch im internationalen Bereich
  • Veranstaltungs- und Trainingskosten
  • allgemeine Beratungsleistungen
  • Leistungen, die vom Inkubator direkt für Gründungsprojekte erbracht werden (z. B. Personalleistungen, Infrastruktur)

Auszahlung

Die Auszahlung erfolgt in jährlichen Tranchen.

Rückzahlung

Zuschuss

Kosten

Keine

In jedem Bundesland kann nur ein Inkubator unterstützt werden.

Ablauf

  1. Sie beantragen die Förderung über den aws Fördermanager.
  2. Wir analysieren den Antrag nach Inhalts- und Formalkriterien.
  3. Sie präsentieren Ihr Projekt dem externen Bewertungsgremium (Pitch).
  4. Wir informieren Sie in jedem Fall über unsere Entscheidung.

 

Das Ende der Einreichfrist für die formalen Anträge und die verpflichtenden Anhänge ist am 23.03.2022, 12:00 Uhr. 

Für die folgenden verpflichtenden Dokumente

  • Finanzierungszusage
  • Konsortialvertrag und
  • Solidarhaftung

ist folgende Regelung vorgesehen:

Mit den anderen Projektbeteiligten inhaltlich abgestimmte Unterlagen müssen bis zum 23.03.2022, 12:00 Uhr (Ende der Einreichfrist) eingereicht werden.

Rechtsgültig unterzeichnete Dokumente können bis 05.04.2022 nachgereicht werden, nach vorheriger Abstimmung mit der AWS auch später. Diese Dokumente müssen jedenfalls vor der Erstellung eines Förderungsvertrages unterzeichnet vorliegen.

 

Die Jurysitzung wird am 07.04.2022 und 08.04.2022 stattfinden.

Ihre Ansprechpartner/-innen

Dipl.-Ing. Soren Charareh
Dipl.-Ing. Soren Charareh
Deep Technologies
Dr. Arnold Reikerstorfer, MBA
Dr. Arnold Reikerstorfer, MBA
Deep Technologies

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!