aws First Inkubator

Fragen und Antworten

Wer kann teilnehmen?

Jede/r, die/der

  • sich mit einer Idee allein oder mit einem Team von bis zu 4 Personen selbstständig machen möchte
  • zum Zeitpunkt der Bewerbung zwischen 18 und 30 Jahre alt ist
  • mit dem einzureichenden Projekt noch kein Unternehmen gegründet hat oder deren/dessen Unternehmensgründung nicht länger als 6 Monate zurückliegt (max. Nettoumsatz EUR 10.000)

 

Wie werde ich im Rahmen von aws First Inkubator unterstützt?

  • Finanziell: Jedes Projekt kann mit bis zu EUR 55.000 unterstützt werden. Das beinhaltet Zuschüsse zu Projekt-, Miet-, Reise- und Personalkosten. Der Personalkostenzuschuss ist auf insgesamt maximal EUR 4.800 pro Projektmitglied begrenzt und wird in 12 monatlichen Teilbeträgen ausbezahlt.
    Nähere Details dazu entnehmt bitte den Ausschreibungsinformationen im Downloadbereich.
  • Mentoring: Mentoring (durch erfahrene Gründer/innen) für ein Jahr (mindestens 6 Treffen)
  • Training: In mehreren Workshops helfen Expertinnen und Experten dabei, aus der Idee ein Geschäftsmodell zu entwickeln. Details zu den Themen findet ihr untenstehend.
  • Arbeitsplätze: Anmietung von Co-Working-Spaces, Werkstätten oder Büroräumlichkeiten in den Bundesländern
  • Networking: Durch Exkursionen und Teilnahme an Veranstaltungen der Gründerszene und den regelmäßigen aws First Community Meet-ups hast du die Chance, dich mit anderen Jungunternehmer/innen auszutauschen.

 

Kostet die Teilnahme am aws First Inkubator etwas?
Nein. aws First Inkubator ist ein Unterstützungsprogramm. Kosten für Leistungen, die im Rahmen von aws First Inkubator angeboten werden, werden zur Gänze übernommen.

 

Muss ich ein Team haben, um mitmachen zu können?
Nein. Du kannst dich entweder allein oder in einem Projektteam von bis zu 4 Personen bewerben. Um die Arbeit in deinem Projekt optimal aufteilen zu können, hilft es natürlich, wenn du das Projekt nicht allein entwickeln musst. Solltest du wissen, dass du später noch weitere Personen ins Projekt holen möchtest, so kannst du das auch in der Budgetplanung berücksichtigen.

 

Wie viel Zeit muss ich mir für die Teilnahme am aws First Inkubator nehmen?
Wenn du nach der Bewerbung in die zweite Runde kommst (worüber du natürlich rechtzeitig von uns verständigt wirst), nehmen du und deine Projektmitglieder verpflichtend am aws First Start-up Camp teil. Nur wer am Start-up Camp teilnimmt, kann auch an aws First Inkubator teilnehmen.
Von Dezember 2022 bis November 2023 finden geblockte Training Sessions (jeweils Freitag-Samstag/Sonntag) statt. Zusätzlich finden über das Jahr verteilt Workshops zu gründungsrelevanten Themen statt (meist freitags oder samstags). Die Reisekosten dafür werden vom Zuschuss gedeckt. Außerhalb der Trainings wird natürlich intensiv an der Weiterentwicklung des Projekts gearbeitet.
Zudem müssen monatliche Projektfortschrittsberichte erstellt werden, einerseits damit ihr euch Ziele für jeden Monat steckt und andererseits damit wir sehen, wo das Projekt gerade steht. Damit ihr euch für ein Jahr besser auf die Projektarbeit konzentrieren könnt, bekommt ihr von uns monatliche Personalkostenzuschüsse.

 

Welche Inhalte werden in den Trainings abgedeckt?

Themen der geblocktenTraining-Sessions:

  • Kunden/-innen-Gruppenanalyse und Kunden/-innen-Nutzen
  • Konkurrenzanalyse & Prototyping
  • Solution Development & Value Proposition
  • Business Model Creation
  • Marktanalyse, Market Entry & Financials

Themen der 1tägigen-Workshops:

  • Storytelling & Pitchtraining
  • Patent-, Urheber- & Markenrecht
  • Steuern & Gesellschaftsformen
  • Financing & Funding
  • Marketing
  • Sales
  • Fundraising
  • Verhandlungsführung
  • Customer Journey
  • Buchhalterische Pflichten

 

Kann ich neben dem aws First Inkubator studieren/arbeiten?
Ja. Was du neben der Teilnahme am Programm tust, ist natürlich dir überlassen. Bitte bedenke aber, dass die Teilnahme an Workshops und Trainings im Rahmen von aws First Inkubator verpflichtend ist, wenn du ins Programm aufgenommen wurdest und die Entwicklung einer Geschäftsidee kein Nebenjob ist, sondern einiges an Energie und Motivation abverlangt. Von einem Vollzeit-Job neben dem Start-up Lab raten wir also eher ab.

 

Muss ich in Wien wohnen, um bei aws First Inkubator teilnehmen zu können?
Nein. Die aws ist eine nationale Förderstelle und unser Ziel ist es deshalb alle Bundesländer gleichermaßen zu fördern. Wir stimmen die Mentorinnen und Mentoren sowie die Locations für die Trainings auf die Wohnorte der Fördernehmerinnen und Fördernehmer ab. Für alle programmspezifischen Veranstaltungen, zu denen es einer Anreise bedarf, werden die Reisekosten vom Zuschuss gedeckt.

 

Was passiert im Start-up Camp?
Im Start-up Camp wollen wir unserer Jury die Möglichkeit geben, dich und deine Projektmitglieder persönlich kennen zu lernen.
In diesem Zeitraum habt ihr die Chance, der Jury zu beweisen, dass ihr das Zeug zum Unternehmer bzw. zur Unternehmerin habt. Dies werden wir anhand verschiedener Teamaufgaben und Workshops herausfinden. Außerdem lernen sich hier die Förderwerberinnen und Förderwerber näher kennen und können sicherlich auch vom Feedback der anderen profitieren.

 

Wann kann man sich bewerben?
Alle relevanten Informationen rund um die Bewerbung findest du auf der Homepage https://www.aws.at/aws-first-inkubator/.
Besuche regelmäßig unsere Facebook-Seite oder unsere Instagram-Seite für mehr Infos .

 

Kann ich aus aws First Inkubator aussteigen?
Ja. Solltest du bemerken, dass die Selbstständigkeit doch nicht der richtige Weg für dich ist, kannst du jederzeit das Programm verlassen. Wenn gewünscht, können wir uns um die Nachbesetzung deiner Rolle im Projektteam kümmern. Wenn du aussteigen möchtest, bitten wir dich, dies umgehend an das aws First Inkubator Programmmanagement und dein Projektteam zu kommunizieren.


Unsere FAQ’s sind natürlich dazu da, jederzeit um eure Fragen erweitert zu werden. Falls es also noch offene Fragen geben sollte, richtet diese einfach an:

 

awsfirstinkubator@aws.at

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!