Maßnahme Kompetenzaufbau Medizintechnik - Vernetzungsplattform Medizintechnik

Ziel: Aufbau einer Vernetzungsplattform und eines österreichweiten ExpertInnennetzwerks anhand von Datensammlung, Systematisierung und Gliederung sowie Aktivitäten im Bereich Wissenstransfer ( u.a Organisation von Workshop zu den definierten Schwerpunkten, Darstellung der Ergebnisse auf der Plattform)

Einreichfrist
01. Mai 2020 bis 01. Juli 2020

Life Science, Bereich Medizintechnik

Österreichische Universitäten gemäß Universitätsgesetz 2002, Universität für Weiterbildung Krems gemäß Bundesgesetz sowie Fachhochschulen im Bereich Naturwissenschaft/Medizin gemäß Fachhochschul-Studiengesetz mit nachweislich vorhandenen Netzwerken zu anderen universitären und außeruniversitären akademischen Einrichtungen in Österreich , den österreichischen Life Science Clustern sowie zu Interessensvertretungen im Bereich Medizintechnik

Art der Förderung

  • nicht rückzahlbarer Zuschuss
  • es kann nur ein Projekt finanziert werden

Höhe der Förderung

  • bis zu EUR 945.000,- 

Laufzeit

  • Auszahlung: 3 Jahre

Förderbare Kosten

  • Kosten, die in direktem Zusammenhang mit dem Aufbau der Expertenplattform und den Aktivitäten zum Wissenstransfer stehen
    • Personalkosten
    • Sachkosten (z. B. Leistungen der Partner, Software, Dienstleistungen, Veranstaltungen etc.)
    • Reisekosten

Auszahlung

Sie erhalten den Zuschuss in Tranchen – jeweils nach Erreichen vorab definierter Meilensteine.

Kosten

keine

Kosten, die nicht unmittelbar mit dem geförderten Projekt in Zusammenhang stehen.

  • Kosten, die vor Antragstellung entstanden sind
  • F&E-Dienstleistungen im Auftrag von Unternehmen
  • Kosten deren Bedeckung im Rahmen des Globalbudgets der Universitäten oder der laufenden Finanzierung der Fachhochschulen erfolgen
  • Patentkosten oder sonstige Kosten für den Erwerb bzw. die Nutzung von geistigem Eigentum
  • Kauf von Möbeln, Betriebsmitteln, Fahrzeugen, Infrastruktur, Liegenschaften, Gebäuden

 

  1. Sie beantragen die Förderung über den aws Fördermanager.
  2. Wir analysieren den Antrag nach Inhalts- und Formalkriterien.
  3. Wir laden Sie bei Bedarf zu einem Gespräch ein.
  4. Wir stimmen gemeinsam mit Ihnen den Meilensteinplan ab
  5. Das Bewertungsgremium entscheidet über die Förderung

Wir informieren Sie in jedem Fall über unsere Entscheidung.

Downloads

Ihre Ansprech-Partner/-innen

Eva Maria Beck
Eva Maria Beck
Seedförderungen

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!