aws Preseed und aws Seedfinancing

Mitglieder des Bewertungsgremiums

Die Entscheidungssitzungen des aws Preseed- bzw. aws Seedfinancing-Bewertungsgremiums werden aus dem folgenden Pool an Expertinnen und Experten besetzt. Die Aufzählung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge.

Ing. Werner Becher

Werner Becher ist seit 2019 für Sportradar, den globalen Marktführer im Bereich Sportdaten als Manager aktiv. Sportadar beschäftige in 30 Offices rund um den Globus mehr als 2.500 Mitarbeiter und liefert Technologie und Sportdaten an mehr als 1.000 Kunden in mehr als 80 Ländern. Nach Verantwortung für die USA, ist er aus New York zurückgekehrt und verantwortet seit 2021 als CEO nun die Region EMEA & LATAM. Zuvor war er 7 Jahre lang CEO von Interwetten, einem europäischen Online-Wettanbieter.  
Herr Becher ist Investor, Unternehmer, Manager und ehemaliger Bundesparteichef des Liberalen Forums. Er verfügt über einen starken Hintergrund in der IT-Branche und 25 Jahre Erfahrung im Online-Bereich. Vor seinem Eintritt bei Interwetten hat er ein IT-Unternehmen sowie ein Online Job Portal gegründet und erfolgreich verkauft. 

Prof. (FH) PD Dr. Bernd Ebersberger

Seit Oktober 2018 hat Prof. Ebersberger den Lehrstuhl für Innovationsmanagement an der Universität Hohenheim, Stuttgart, Deutschland, koordiniert dort den Forschungsschwerpunkt Innovation, Entreprenership & Finance (INEF) und leitet das Innovation Greenhouse an der Universität Hohenheim.  

Zuvor hatte Prof. Ebersberger eine Professur für Innovationsmanagement und -ökonomik am Management Center Innsbruck (MCI), leitete dort die Forschung, Innovation und Entrepreneurship und war unter anderem beim Fraunhofer ISI in Karlsruhe, dem Technischen Forschungszentrum von Finnland in Espoo, bei Statistics Finland und an der Universität Augsburg tätig.

Prof. Ebersbergers Arbeit dreht sich um die Themen Innovationsmanagement, Innovationsysteme, betriebliche Innovationsstrategien, Entrepreneurship und um die Verbindung zwischen Innovation und Sustainability.

Prof. Ebersberger ist Autor, Co-Autor und Editor von zahlreichen Büchern und wissenschaftlichen Publikationen in renommierten Journalen wie dem Journal of Applied Economics, Research Policy, Regional Studies, Journal of Economic Geography, Journal of Business Research, European Management Review, Entrepreneurship and Regional Development, Journal of Evolutionary Economics, Journal of Technology Transfer und Structural Change & Economic Dynamics. 

MMag. Barbara Edelmann

Barbara Edelmann ist Partnerin bei Deloitte in Wien mit 17 Jahren Praxis in den Bereichen M&A Tax und International Tax. Sie hat einen Branchenfokus auf Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT) und berät internationale Konzerne wie auch Finanzinvestoren und strategische Investoren in Unternehmenstransaktionen. Sie hat weitreichende Erfahrung mit Tax Due Diligence, Steuerstrukturierungen und Carve-out Projekten. Zudem leitet sie die österreichische Deloitte TMT Startup-Initiative YESTech. Barbara Edelmann verfügt über Abschlüsse in Handelswissenschaften sowie Wirtschaft & Recht der Wirtschaftsuniversität Wien. Sie ist Steuerberaterin und Vortragende an der Akademie der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Foto: (c) feelimage

Dr. Iris Filzwieser

Dr. Iris Filzwieser ist Mitgründerin und Geschäftsführerin der METTOP GmbH und der UrbanGold GmbH. Sie ist Expertin für Metallurgie, Metall Recycling und Kreislaufwirtschaft. Im Rahmen ihrer Berufstätigkeit hat Sie sich auf Verfahrensoptimierungen in der Metallurgie und Entwicklungen in der Recyclingtechnik und der Kreislaufwirtschaft spezialisiert. Durch die Gründung des eigenen Unternehmens erweiterte sich ihr Portfolio, neben dem kaufmännischen Wissen und dem Marketing war es auch notwendig den Vertrieb und die Strategieentwicklung abzudecken.

Seit 2020 ist Iris Filzwieser Präsidentin der ACR - Austrian Cooperative Research, einem Netzwerk von privaten Forschungsinstituten, die Forschung & Entwicklung für Unternehmen betreiben, deren Angebot sich speziell an KMUs richtet.

Dipl.-Kfr. Uli W. Fricke

Uli Fricke ist einer der beiden Gründer und Geschäfts­führerin der 1997 gegründeten Triangle Venture Capital Group. Frau Fricke ist ausserdem Geschäftsführerin von FunderNation, Deutschlands erster von VC geführten Crowdinvesting Plattform.  

In 2010-2011 war Uli Fricke Vorsitzende von Invest Europe (European Private Equity and Venture Capital Association - EVCA) in Brüssel. REAL DEALS zeichnete sie in 2010 als die einflussreichste Person in Private Equity in Europa aus, Dow Jones nennt sie eine der 100 einflussreichsten Frauen in der europäischen Finanzbranche.

Uli Fricke ist Mitglied im SpaceTech Advisory Board, beim aws Seed Financing Board in Wien, im Kuratorium des Fraunhofer IMW in Leipzig und im EBAN Space Executive Committee. Sie unterrichtet Business Engineering im SpaceTech Master Programm der TU Graz sowie im ECATA Programm des Institut Supérieur de l'Aéronautique et de l'Espace in Toulouse.

Uli Fricke ist ein unbeirrbarer Optimist and von Grunde ihres Herzens Unternehmer – „geht nicht gibt’s nicht“ ist ihre Devise.

Mag. Leopold Heidenreich

Mag. Leopold Heidenreich studierte Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Als Leiter der Finanzierung der Post und Telekom Austria AG (1994-1996) war er danach unter anderem an der ersten „assed-backed“ - Anleihe Österreichs sowie Finanzierungen über die Europäische Investitionsbank beteiligt. In seiner Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender der P.S.K.-Versicherung (1997-2007) leitete er die Ressorts Veranlagung, Personal, Organisation und PR. Anschließend war er als Berater eines Multi Family Office für den Veranlagungsbereich tätig. 2010 - 2013 wechselte er als Chief Investment Officer und Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft in die Semper Constantia Privatbank AG. 2013 -2020 übernahm er die Leitung der Eigenveranlagung des Unternehmens. Anschließend wechselte er ins Management eines Dienstleistungsunternehmens.

Foto: (c) interfoto

Dr. Regina Hodits

Regina Hodits ist Managing Partner bei Wellington Partners Life Sciences (WPLS) und vertritt die WPLS-Fonds im Aufsichtsrats bzw. Beirat von Ayoxxa, Carisma Therapeutics, Onward/GTX Medical, SNIPR Biome, STipe Therapeutics, und Sidekick Health. Sie war Gründungsinvestorin von Rigontec (von MSD erworben), Sapiens (von Medtronic erworben), Middle Peak Medical (von Symetis / Boston Scientific erworben), und am Board von Themis (von MSD erworben). Von 2015 bis 2020 vertrat Sie die deutsche Private /Equity und Venture Capital Brache als Sprecherin des Vorstandes des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK). Ihr Fokus liegt auf Finanzierungen im Early-Stage-Bereich und Growth Deals in der Life Science-Branche.

Vor ihrer Tätigkeit bei Wellington Partners leitete Frau Dr. Hodits als Partnerin den Life Science Bereich von Atlas Venture in Europa. Von 2000 bis 2004 war sie bei Apax Partners verantwortlich für Healthcare Investments in Deutschland, in den Jahren 1997 bis 2000 arbeitete sie für McKinsey. Sie sammelte Erfahrung im Biotech Sector an der Universität Wien und dem MRC Cambridge, wo sie mit britischen Biotech-Unternehmen zusammenarbeitete. Frau Dr. Hodits studierte technische Chemie in Wien und hat in Biochemie promoviert.

Dr. Timm-H. Jessen

Dr. Jessen ist Biochemiker und hat in Kiel, München und Cambridge (UK) studiert. Er verbrachte 6 Jahre in der Pharmaforschung bei der Hoechst AG (heute Sanofi), bevor er 1997 CSO der Evotec AG wurde und die Gesellschaft für 7 Jahre bei deren Wachstum inkl. des Börsengangs begleitete.

Seit 2004 ist Dr. Jessen selbstständig (Scienamics GmbH) und berät Ausgründungen, junge wachsende Unternehmen sowie Investoren im Bereich der Lebenswissenschaften. Dr. Jessen ist Mitgründer der Firmen Bionamcis GmbH, 2cureX AB und Topas Therapeutics GmbH, die heute veräußert, gelistet oder erfolgreich VC-finanziert sind.   

Dr. Jessen nimmt zudem eine Beiratsfunktionen in der der Ascenion GmbH (München) wahr, einer Gesellschaft zur Technologieverwertung aus akademischen Zentren.

Dr. Angela Köppl

Angela Köppl ist Ökonomin (Senior Economist) und arbeitet seit 1992 im Forschungsbereich "Umwelt, Landwirtschaft und Energie" des WIFO. Sie hatte zweimal die Position der Stellvertretenden Leiterin des WIFO inne und war in dieser Funktion für die wissenschaftliche Koordination zuständig. 1991 erhielt sie an der Universität Wien ihr Doktorat in Volkswirtschaftslehre. Von 1987 bis 1992 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Ökonomie am Institut für Höhere Studien tätig. Im Jahr 2002 verbrachte sie einen Forschungsaufenthalt am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge. Sie ist Vizepräsidentin des Austrian Chapter of the Club of Rome. Als Mitglied des Vorstandes des Climate Change Center Austria (CCCA) in den ersten Jahren nach dessen Gründung trug sie wesentlich zu dessen Etablierung bei. Schlüsselbereiche ihrer Forschungstätigkeit sind Fragen des Klimawandels und der Restrukturierung des Energiesystems, ökonomische Instrumente der Klimapolitik wie Ökosteuern und Emissionshandel sowie die Energie- und Klimapolitik Österreichs und der EU. 

Foto: (c) Alexander Mueller

Reinhard Krickl, M.Sc., MBA

Reinhard Krickl hat in über 20 Jahren in der Medical Device Industrie umfangreiche Erfahrung gesammelt bei der Entwicklung von Med-Tech Innovation in erfolgreiche Geschäftsbereiche – davon 14 Jahren in der „Corporate World“ in unterschiedlichen internationalen Führungspositionen in Medtronic, und seit 2014 als CEO von Phagenesis Ltd., einem Med-Tech Unternehmen mit Sitz in Großbritannien und Geschäftsaktivitäten in Europa und USA.

Er engagiert sich auch als Non-Executive Director in Boards von Med-Tech Start-Ups um basierend auf seiner Erfahrung jungen Entrepreneurs beim Aufbau ihrer Unternehmen zu helfen.

Herr Krickl hat einen Executive MBA von IMD Lausanne, einen M.Sc. (Dipl.-Ing.) Elektrotechnik der TU Wien, sowie das Certificate in Corporate Governance IDP-C von INSEAD Fontainebleau.

Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Günther Leising

Studium der Technischen Physik an der Technischen Universität Graz. Doktorat und Habilitation im Fach Festkörperphysik. Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte in Nantes und Paris (Frankreich), Paderborn (Deutschland), Cambridge (England), Tokyo (Japan), Berkeley, Princeton und Santa Barbara (USA). Lehr- und Forschungstätigkeit in Photophysik (mit dem Schwerpunkt Festkörperlichtquellen: LEDs, Organische LEDs, Laser, etc), neuartiger Elektronik und Nanotechnologie und Physik und Chemie organischer Festkörper. 1988 Fritz Kohlrausch Preis für hervorragende Forschung; 2002 Viktor Kaplan Medaille für einige Patente.

Seit 1995 Univ.Prof. am Institut für Festkörperphysik (Technische Universität Graz).

Autor/Coautor  von über 680 wissenschaftlichen Arbeiten; 18 Patente. 1997 – Mitgründer und Pionier der Weisslicht-LED Technologie und Fertigung (Chip-On-Board Technik) in Österreich (LUMITECH Gruppe). Gründer und Leiter (1999-2007) des Institutes für Nanostrukturierte Materialien und Photonik der Joanneum Research Forschungsgesellschaft (Forschungsstandort Weiz). Von 2000 bis 2005 Mitglied des Vorstandes (Senior Vice President Technology) bei AT&S (Österreich, China, Indien). Österreichischer Staatspreis Innovation 2007 (für LUMITECH). Seit 10 Jahren Business Angel im Bereich neuer Technologien.

Aktuelles Forschungsgebiet an der TU Graz: Rechnen mit Licht – der optische Computer mit organischen Molekülen.

Kiana Mardi

Kiana Mardi investiert als Micro VC in Early Stage Tech Startups. Zuvor arbeitete sie als Gründungsmitglied und Investment Director für Alstin Capital, einem 100m+ Tech Fonds. 
Vor ihrer Karriere als VC, baute sie das Startup Holidu, die Meta‐Suche für Ferienhäuser, zum weltweit erfolgreichen Player im Ferienhausmarkt auf.  
Als Gründerin und CEO von dem Modeunternehmen Glamloop, verkaufte sie die Firma zusammen mit führenden europäischen VC Fonds wie Holtzbrinck Ventures. 
Zuvor trug Kiana Mardi maßgeblich zum Aufbau von Zalando und der Zalando Lounge bei und betreute bei Rocket Internet u.a. das Portfoliounternehmen eDarling. 
Im Auftrag der Private Equity Gesellschaft Aurelius AG sanierte sie als Restrukturierungs Managerin zwei Portfolio Unternehmen. 

Jelena Markovic

Jelena Markovic ist Investment Managerin bei LBBW Venture Capital, mit Fokus auf B2B Software-Startups in der DACH-Region. LBBW VC ist der Venture-Arm der LBBW und investiert Venture Capital in Late Seed und Series A-Runden, in den Bereichen Digital Transformation, FinTech und Life Science. Als Investment Managerin besetzt sie Board Seats verschiedener Startups, verantwortete das Deal Sourcing sowie Due Diligence-Prozesse und Investmentverhandlungen.
Zuvor war Jelena Markovic als Senior Associate bei BayWa r.e. Energy Ventures tätig. In dieser Position fokussierte sie sich auf internationale Venture Capital Investments, in den Serien A und B, im Renewable Energy Sector. Als erste Mitarbeiterin des neu aufgesetzten Corporate Venture-Vehikels hat sie das Unternehmen seit 2018 mitaufgebaut.
Zuvor war Jelena Markovic unter anderem als Fund Managerin in der IT-Branche tätig und war dabei für die strategische Markentwicklung in der EMEA-Region zuständig.  

Dr. Peter Nussbaumer

Dr. Peter Nussbaumerhat mehr als 35 Jahre Industrieerfahrung im Bereich Arzneimittelforschung und -entwicklung. Nach 23 Jahren bei Sandoz/Novartis wechselte er 2008 als Geschäftsführer zur Lead Discovery Center GmbH (LDC) in Dortmund. Seit 2019 ist er auch Geschäftsführer an der Khanu Management GmbH in Dortmund und der wings4innovation GmbH in Wien; beide Unternehmen agieren für die KHAN Technology Transfer Fund I GmbH & Co KG, ein Finanzierungsvehikel zur Translation von exzellenter Grundlagenforschung in professionelle Arzneimittelentwicklung und Verwertung. Peter ist Mitglied mehrerer internationaler wissenschaftlicher Beiräte und fungiert als Berater von privaten und öffentlichen Fördergebern. Er ist Koautor/Miterfinder bei zahlreichen Fachpublikationen und Patentanmeldungen und hat sein Chemiestudium an der TU Wien absolviert.

Christoph Ostermann

Christoph Ostermann ist Mitgründer von sonnen, einem der größten und innovativsten Anbieter für Stromspeicher. Bevor er das Unternehmen Ende 2020 verließ, war Christoph Ostermann außerdem dessen CEO. Im Jahr 2008, als selbst in Deutschland noch kein Speichermarkt existierte, beschlossen er und sein Mitgründer Torsten Stiefenhofer, ihre Vision von sauberer und bezahlbarer Energie gemeinsam in die Realität umzusetzen. Seit der Markteinführung des ersten Prototyps der sonnenBatterie im Jahr 2010, hat Christoph einen weltweiten One-Stop-Shop für dezentrale und saubere Energie geschaffen, indem er ganz neue Technologien und Geschäftsmodelle an den Markt brachte. Christoph Ostermann ist leidenschaftlicher Unternehmer. Bereits mit 18 Jahren gründete er in Paris sein erstes Unternehmen. Vor seiner Zeit bei sonnen hatte er bereits vier Unternehmen aufgebaut und entwickelt. Darüber hinaus war er mehrere Jahre in der Unternehmensberatung tätig, mit Schwerpunkt Marketing und Vertrieb. Er hat einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre.

MMag. Roman Rericha

Roman Rericha ist Partner bei BRANDL TALOS. Er ist einer der führenden Venture Capital-Berater am österreichischen Markt. Roman unterstützt regelmäßig ausländische und österreichische Venture Capital-Fonds iZm Investments in Österreich sowie Start-Ups bei large scale-Finanzierungsrunden. Ein weiter Schwerpunkt liegt in der Betreuung komplexer, grenzüberschreitender M&A- und Private Equity-Transaktionen.

Roman und sein Team sind zudem regelmäßige Anlaufstelle für österreichische Fondsinitiativen und verfügen über umfangreiche Erfahrungen iZm Fondsstrukturierungen.

Er ist Initiator des Nährboden Programms, einer Initiative von BRANDL TALOS, welche – sehr selektiv - vielversprechenden Start-ups fördert.

Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät (Mag. iur. 2005),

Fakultät der Wirtschaftswissenschaften, (Mag. rer.soc.oec. 2007)

Prof. Dr. Eva Rohde

Eva Rohde ist Primarärztin und Vorstand des Universitätsinstituts für Transfusionsmedizin am Uni-Klinikum Salzburg seit 2010. Ihre Facharztausbildung (Transfusionsmedizin) und Habilitation (Thema Stammzellforschung)   erfolgten an der Medizinischen Universität Graz. Seit 2014 leitet sie den pharmazeutischen Herstellungsbetrieb für Stammzell-Therapeutika an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU), die sogenannte “GMP” Einheit (GMP bedeuted “Good Manufacturing Practice”). Der fachliche Fokus richtet sich seither auf die klinische Entwicklung und Testung von Extrazellulären Vesikeln (EVs) von Stammzellen als innovative Therapien zur Behandlung von Erkrankungen mit derzeit fehlenden Therapieoptionen. Eva Rohde kollaboriert in einem globalen Netzwerk mit profilierten Partnern aus der Forschung und Biotechnologie-Branche. Sie ist Geschäftsführerin der PMU Innovations GmbH, Medizinische Beraterin der MDimune Inc, Seoul, South Korea und Leiterin der globalen “Task Force on Regulatory Affairs and Clinical Use of EV-based Therapeutics” der Internationalen Gesellschaft für Extrazelluläre Vesikel (ISEV). Im Juni 2020 wurde ihre Arbeit in der GMP Einheit Salzburg in einem Interview in der Fachzeitschrift “Nature” porträtiert. (https://www.nature.com/articles/d41586-020-01770-2 ). 

Von 2014 bis 2020 war Eva Rohde Vizerektorin der PMU.

Dr. Katja Rosenkranz

Katja Rosenkranz ist Partner bei V-Bio Ventures und seit 2016 bei V-Bio tätig. Zuvor war Katja mehr als 12 Jahre im Life Science / Venture Bereich tätig. Sie arbeitete als Analystin bei PolyTechnos Venture-Partners und als CBO / CFO bei Hepa Wash (nun Advitos GmbH). Anschließend war Katja Sen. Investment- und Projektmanagerin bei Ascenion, wo sie die Spinnovator-Initiative leitete, mit Fokus auf der Ausgründung neuer Unternehmen basierend auf akademischen Erfindungen.

Katja hält einen Doktortitel und MSc in Biochemie von der Universität Witten / Herdecke und einen Executive MBA in Medizintechnik und Gesundheitsmanagement von der IBST in Tuttlingen.

Hannes Schill, MBA

Hannes Schill ist als Partner bei der eCAPITAL entrepreneurial Partners AG tätig, eine auf die Technologiebereiche Software & IT, Cybersicherheit, Industrie 4.0, Neue Materialien und Cleantech fokussierte Venture Capital Gesellschaft mit Sitz in Münster, die in innovative Unternehmen in der Früh- und Wachstumsphase investiert und diese aktiv bei Ihrer Entwicklung zu Marktführern in ihren jeweiligen Segmenten begleitet. Vorherige berufliche Stationen von Hannes Schill umfassen die Tätigkeit bei einer Corporate Venture Capital Gesellschaft im Bereich Erneuerbare Energien und Cleantech, Projekt-/Unternehmensbewertungen bei einem Energieversorgungsunternehmen, eine kurze Station im M&A-Investmentbanking sowie den Berufseinstieg als Controller bei einem Automobilzulieferer. Hannes Schill ist ausgebildeter Diplom-Betriebswirt (BA Stuttgart) und MBA-Absolvent der Tuck School of Business (Dartmouth College, USA). 

DI Dr. Markus Seiser

Dr. Markus Seiser ist Division Executive bei FIS Global im Bereich Kapitalmarktsysteme. Dort leitet er den Geschäftsbereich Cross-Asset Trading & Risk, der sich mit Softwarelösungen für den Finanz- und Rohstoffhandel sowie das Enterprise Risikomanagement für diverse Finanzmarktteilnehmer (sell-side, buy-side) sowie Energie und Commodity Unternehmen weltweit beschäftigt. Diese werden entweder lokal implementiert oder als gehostete Lösung für Kunden betrieben. 1999 hat er mit anderen Mitgründern ein Unternehmen für Softwarelösungen im Energiebereich aufgebaut, welches er 2007 als CEO an eine US Firma verkauft hat, für die er dann noch mehrere Jahre in Deutschland, Russland, Großbritannien und den USA tätig war. Herr Seiser hat an der technischen Universität Graz Elektrotechnik studiert und sein Doktorat an der Technischen Universität Wien verfasst. Zudem verfügt er über zwei Post-Graduate Abschlüsse in den Bereichen Wirtschaft und Sozialwissenschaften.   

Mag.Elisabeth Wanik

Elisabeth Wanik ist Partnerin bei Ernst & Young Österreich. 

Sie ist bei EY seit 1991 tätig. Seit 2001 ist sie Teil des Teams Business Tax Advisory. 

Elisabeth Wanik studierte Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien. Sie ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater und als solche Mitglied der Kammer der Wirtschaftstreuhänder. 
Sie hat langjährige Erfahrung in  der Beratung von österreichischen Konzernen und eigentümergeführten Unternehmen. Ein Schwerpunkt dabei ist der Bereich Privatstiftungen aber auch konzernübergreifende Themen wie Steuerplanung oder Umgründungen oder aber auch strategische Planungsthemen. 

Dr. Angelika Weinländer-Mölders

Weinländer-Mölders ist Geschäftsführerin der Pharmafirma Fagron GmbH & Co. KG. Hier verantwortet die promovierte Chemikerin seit 02/2020 das Geschäft im deutschsprachigen Raum und für die skandinavischen Länder.   
Weinländer-Mölders berufliche Karriere startete nach ihrem Studium in Karlsruhe und Berkeley im Außendienst. Sie verfügt über 15 Jahre Erfahrung in der Medizintechnik, speziell im dermatologischen und ophthalmologischen Umfeld in Positionen als Geschäftsführerin, Business Unit Director und Commercial Director im Start-up, Mittelstand sowie im Konzern.  Hinzu kommen vier Jahre Erfahrung im Chemie Distribution Markt und über sieben Jahre Erfahrung als Geschäftsführerin in der pharmazeutischen Industrie. 
Dr. Angelika Weinländer-Mölders ist eine generalistisch aufgestellte Managerin mit Schwerpunkt Vertrieb, Marketing, Business Development sowie Expertin im Auf- und Umbau von Geschäftseinheiten.

Prof. Dr. Michael Wolzt

Univ.-Prof.Dr. Michael Wolzt, geboren 1967 in Wien, Österreich. Medizinstudium an der Universität Wien mit Abschluss 1991. Habilitation in Innerer Medizin 1999, Facharzt für Innere Medizin am Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Wien mit weiteren Ausbildungen in Klinischer Pharmakologie, Kardiologie, Stoffwechsel/Endokrinologie. Postgradueller Forschungsaufenthalt am University College London, UK. 2014 Berufung zum Universitätsprofessor an der Medizinischen Universität Wien.

Leiter des Koordinations­zentrums für Klinische Studien der Medizinischen Universität Wien, Named European Expert bei der europäischen Zulassungsbehörde für Arzneimittel (European Medicines Agency), Mitglied von Fachgesellschaften, unabhängiger Gutachter und Preisträger für Forschungsarbeiten.

Koordinator und Partner von IMI-Projekten, FP7- und H2020-Projekten und im Erasmus Programm. Das wissenschaftliche Werk umfasst mehr als 350 Originalarbeiten und Bücher.

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!