Alpha Pianos – E-Klaviere mit einem ganz besonderen Klang

Mario Aiwasian baut Musikinstrumente. Aber nicht irgendwelche. Der ehemalige Musikstudent und gelernter Einzelhandelskaufmann entwickelt elektronische Musikinstrumente mit einzigartigen technischen Eigenschaften und außergewöhnlichem Design.

Das erste Instrument, Alpha Studio, ist ein elektronisches Klavier, das die Klaviatur und Mechanik eines Konzertflügels mit einer patentierten elektronischen Sensorik und einer hochwertigen Tonerzeugung kombiniert. Damit gelingt es erstmals, das Spielgefühl eines echten Flügels auf einem elektronischen Instrument zu erzeugen und selbst die Ansprüche von Profis zu erfüllen.

Alpha Pianos konnte bereits namhafte Kunden überzeugen, unter anderem Lenny Kravitz oder Konstantin Wecker aber auch der kürzlich verstorbene Prince, dem zu Ehren ein eigenes Design entworfen wurde (Alpha Grand), wäre einer der zahlreichen Besitzer eines der High-Tech Klaviere geworden. Aufgrund seines plötzlichen Ablebens wurde das Piano nun fertiggestellt und für einen karitativen Zweck versteigert. Es hätte ein Einzelstück werden sollen. Aufgrund der hohen Medienpräsenz und dem damit gewonnenen Kundeninteresse wird das Alpha Grand nun aber in Serie produziert.

Die Anfänge

Mario Aiwasian, sammelte jahrelange Erfahrung beim Wiener Klavierhersteller Bösendorfer und war dort für den Vertrieb nach Süd und Osteuropa, der Weiterentwicklung und Marketing des CEUS Computerflügel zuständig. 2009 gründete er das Start-up mit der Intention den Klang eines klassischen Flügels entfalten zu lassen, diesen aber mit neuester Technologie zu erzeugen.

Patentierte Technik

Neben dem Alpha Studio und dem Alpha Grand, die je nach Ausstattung zwischen 22.000 und 45.000 Euro kostet, hat Aiwasian auch noch weitere Pianos entwickelt. 

 

Das MPIANO (Keyboard). Neben einer faszinierenden Funktionalität, wie einer einstellbaren Tastencharakteristik (z. B. regelbarer Tastenwiderstand) und einer berührungsempfindlichen Tastenoberfläche (Fingerbewegung auf der Taste erzeugt Effekt), ermöglicht die Bedienung über eine Tablet-App neue Anwendungsfelder und noch nie da gewesene Spielvarianten. Weitere Vorzüge sind die Wendetastatur, die Absenkbarkeit der Tasten (für nicht benötigte Bereiche der Tastatur) und die Verwendung des Tastenwegs als Sensorwert (z. B. wird der Ton umso lauter, je tiefer eine Taste gedrückt wird).

Über eine Tablet-App, die über WLAN mit dem Piano kommuniziert, können die erforderlichen Parameter eingestellt werden. "Wir haben aus Designgründen auf jegliche Knöpfe am Gerät verzichtet und sie auf eine App ausgelagert", sagt Aiwasian. Das innovative Piano wird, je nach Ausstattung zwischen 5.500 und 8.900 Euro kosten und soll dem Start-up auch Zutritt zu einem breiteren Markt ermöglichen.Die Herstellung der Pianos erfolgt in Österreich, die Komponenten kommen aus Deutschland (Klaviermechanik) und Italien (Pedale), der Bau findet in Niederösterreich statt.

Das Unternehmen beschäftigt aktuell 4 Mitarbeiter in St. Andrä-Wördern. Geplant ist auch einen Schauraum in Wien. Der Vertrieb findet hauptsächlich in Europa statt. Laut Aiwasian gibt es aber bereits einen potentiellen Vertriebspartner in den USA. Alpha Pianos ist bereits auf Messen in Shanghai und Abu Dhabi aufgetreten. Im Wüstenstaat muss Aiwasian noch mehr auf individuelles Design achten und sich manch außergwöhnlichen Kundenwünschen anpassen.

Alpha Pianos wurde 2015 durch das Seedfinancing, 2016 durch PreSeed und Double Equity der aws unterstützt.

 

 

Wir entwickeln und vertreiben herausragende elektronische Musikinstrumente höchster Qualität, mit einzigartigen technischen Eigenschaften und außergewöhnlichem Design. Mit diesen unvergleichlichen Instrumenten positionieren wir uns als visionärer Pionier in der traditionellen Branche der Musikinstrumente und begeistern damit Musikenthusiasten, Profimusiker und Künstler. Dank der Förderprogramme PreSeed, Seed und Double Equity der aws waren wir in der Lage, unsere Entwicklungen bis zur Serienreife umsetzen zu können.

Mario Aiwasian

CEO

Alle Cases

Newsletter

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie die aws Newsletter.

Jetzt anmelden!