Marinomed an der Börse

Gleich zu Jahresbeginn 2019 feiert das vom aws Mittelstandsfonds unterstützte Unternehmen den Eintritt an der Wiener Börse.

Das Wiener Unternehmen Marinomed Biotech AG ist seit Oktober 2015 im Portfolio des aws Mittelstandsfonds. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und den Vertrieb von innovativen Therapien für Allergie-, Atemwegs- und Augenerkrankungen spezialisiert. Mit dem Börsegang möchte Marinomed ihre Erfolgsgeschichte mit der strategischen und finanziellen Flexibilität eines börsenotierten Unternehmens fortsetzen. Marinomed ist das erste Unternehmen im Portfolio des aws Mittelstandsfonds, das den Schritt an die Börse geschafft hat.

Seit dem Einstieg des aws Mittelstandsfonds im Oktober 2015 konnte das mittelständische Unternehmen die Internationalisierung stetig vorantreiben. Die Mitarbeiteranzahl hat sich von 22 auf 32 erhöht und der Umsatz mehr als verdoppelt. Mit dem Investment wurde die patentierte Carragelose®-Technologie zur ursächlichen Behandlung von Erkältungen und grippalen Infekten laufend weiterentwickelt. Mittlerweile wird diese in mehr als 30 Ländern mit internationalen Partnern erfolgreich vertrieben. Zudem wurde die Entwicklung der Marinosolv®-Technologieplattform unterstützt, mit der der Einstieg in den Multi-Milliarden-Dollar-Markt für die Behandlung von Allergien und Augenerkrankungen geplant ist. Beide Plattformen haben das Potenzial, durch die Entwicklung neuer Produkte weiter zu expandieren.

ZURÜCK

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!