Evaluation CTI Invest

Austrian Institute of Technology et al., 2015


Umsetzung der Maßnahmen zur Förderung der Kapitalbeschaffung durch Start Ups & Ländervergleich mit Österreich

Wichtigste Akteure der ersten Finanzierungsrunden im Schweizer Hightech Start-upÖkosystem sind Business Angels Clubs und private Investoren/innen. Dabei sind in der Seed-Phase1 vor allem «Familiy, Friends und Fools», Stiftungen, Wettbewerbe und Preise massgebend. Weiter nehmen ETH Zürich (ETHZ) und ETH Lausanne (EPFL) mit ihren eigenen Innovationsökosystemen sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekten der KTI zentrale Rollen ein. CTI Invest und weitere Plattformen sind wichtig zur Vermittlung von Investoren/innen und Start-ups. In der zweiten Finanzierungsrunde behalten die Business Angels ihre Relevanz, hinzu kommen institutionelle Investoren/innen, Corporate Ventures und Venture Capital Funds, ausländische Venture Capitalists sowie Akteure aus dem Kreise der Swiss Private Equity & Corporate Finance Association (SECA). Gemäss einhelliger Einschätzung der befragten Akteure/innen und Stakeholder sind im Schweizer Start-up-Finanzierungsökosystem internationale Venture Capitalists und Venture Capital Funds nach wie vor untervertreten und auch der Einbezug von (Gross-) Firmen ist noch zu schwach. Neben der Analyse des Schweizer Marktes liegt ein Ländervergleich mit dem Austrian Business Angels Network (i2) vor.

Evaluation CTI Invest