Neues Gewebe für Verbundwerkstoffe zur Delokalisierung der Belastungsenergie


Die neue Webtechnologie der "Hofstetter-Bindung" bietet gegenüber den herkömmlichen Webbindungen (Köper, Leinwand, Atlas, Krepp) den Vorteil höherer Weiterreißfestigkeit und höherer Luftdurchlässigkeit bei gleichbleibender Höchstzugkraft und führt zu einem Verbundwerkstoff mit dreidimensionalen Inhomogenitäten.

Kategorie

Bauwesen | Maschinenbau

Projektnummer

P1501567

Patent Status

  • Methode der Induktiven Rotation: AT Patent erteilt
  • Aperiodisches Gewebe: AT Patent vor Erteilung
  • Verbundwerkstoff mit aperiodischem Gewebe: AT Patent in Erteilung, PCT Anmeldung wurde durchgeführt (WO2015123711A1)

Beschreibung

Die neue Webtechnologie der „Hofstetter-Bindung“ bietet gegenüber den herkömmlichen Webbindungen (Köper, Leinwand, Atlas, Krepp) den Vorteil höherer Weiterreißfestigkeit und höherer Luftdurchlässigkeit bei gleichbleibender Höchstzugkraft und führt zu einem Verbundwerkstoff mit dreidimensionalen Inhomogenitäten.

Anwendung

Bei einem Verbundwerkstoff mit mehreren Lagen eines aperiodischen Gewebes kommt es durch die aperiodisch auftretenden losen und dichten Gewebestellen zu dreidimensionalen Inhomogenitäten in der Materialstruktur, durch diese wird die Belastungsenergie „delokalisiert“ in das Material abgeleitet. Bei Fehlbelastungen wird davon ausgegangen, dass es zu einer vorteilhaften Delokalisierung des Schadens und zu keinem vollständigen Bauteilversagen kommt; dies führt zu Verbundwerkstoffen mit höherer Fehlertoleranz. Die höhere Weiterreißfestigkeit und die höhere Luftdurchlässigkeit der Hofstetter-Bindung kann zu Einsparungen beim Herstellungsprozess (Einsparungen beim Gewebe, kürzere Zykluszeiten) führen.

Benefits

  • Verbundwerkstoff mit dreidimensionalen Inhomogenitäten --> delokalisierte Ableitung der Belastungsenergie in das Material
  • Im Falle einer Delokalisierung des Schadens bei Fehlbelastungen resultiert eine höhere Fehlertoleranz
  • Höhere Weiterreißfestigkeit und höhere Luftdurchlässigkeit der Hofstetter-Bindung --> Einsparungen beim Herstellungsprozess (Gewebe, Zykluszeit)

Kooperationsoption

Lizenzvereinbarung (exklusiv)

Kontakt

DI Norbert Karner
Schutzrechtsmanagement
+ 43 1 501 75 - 281