VINCI - Voucher In Creative Industries

Zuschuss für die Umsetzung/Vernetzung von Innovationsprojekten von KMU aus Salzburg mit Unternehmen aus der Kreativwirtschaft


Für wen?

KMU mit Sitz im Bundesland Salzburg

Für was?

kreativwirtschaftliche Leistungen im Zuge eines Innovationsvorhabens

Finanzierungsart

Zuschuss

Finanzierungsvolumen

bis zu EUR 5.000,-

Laufzeit

bis zu 8 Monate

Einreichen

01.09.2012 bis 30.09.2012

Hinweis

Die Bewerbungsfrist ist am 30.09.2012 abgelaufen.

Zur Abrechnung für zugesagte Finanzierungen verwenden Sie bitte die entsprechenden Dokumente weiter unten auf dieser Seite unter Downloads.

VINCI "Vouchers In Creative Industries" ist ein von der EU sowie dem österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) finanziertes EU-Projekt und wird von der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) umgesetzt.

VINCI fördert Innovationsprozesse in Klein- und Mittelbetrieben durch die Einbindung von kreativwirtschaftlichen Leistungen und unterstützt damit die für Innovationen so relevante brachen-übergreifende Zusammenarbeit.

Salzburg wurde als eine von vier Pilotregionen in der EU ausgewählt, dieses innovative Scheckmodell zur Vernetzung von KMU aller Branchen mit dem Innovationstreiber Kreativwirtschaft zu testen. Bereits in den letzten Jahren gab es in Salzburg Bemühungen, die Bedeutung von Kreativleistungen für innovative Vorhaben aller Branchen aufzuzeigen und die Zusammenarbeit dementsprechend zu unterstützen. Der kompetente Kooperationspartner, die Innovations- und Technologietransfer Salzburg GmbH (ITG Salzburg) hat einen wichtigen Beitrag geleistet, indem sie interessierte Unternehmen vor Ort betreuen und die unterschiedlichen Projekte in Salzburg unterstützen konnte.

Das Projekt VINCI ist in der von der EU-Kommission, DG Enterprise, initiierten European Creative Industries Alliance (ECIA) eingebettet. Die ECIA fördert Innovation innerhalb der Kreativwirtschaft und den Nutzen der Kreativwirtschaft für andere Wirtschaftssektoren.
Außerdem wird VINCI von folgenden Associated Partners unterstützt: Bayern design GmbH (DE), MFG Baden-Württemberg (DE), Autonomous Province of Bozen (IT), Slovenian Ministry of Economy (SL) und NESTA (UK).

Im September 2012 wurden innerhalb eines Monats 71 Anträge eingereicht, aus denen eine Expertenjury die 20 innovativsten Projekte auswählte, welche jeweils mit bis zu 5.000,- Euro gefördert wurden.
Gefördert wurde dabei die Zusammenarbeit mit Kreativdienstleistern aus den Kernbereichen: Design, Architektur, Mode, Grafik, Kunstmarkt, Multimedia und Spiele, Musikwirtschaft oder Musikverwertung, Audiovision und Film bzw. Filmverwertung, Medien- und Verlagswesen und Werbewirtschaft.

Es war eine schwierige Aufgabe für die Jury aus den vielen guten Einreichungen die 20 innovativsten auszuwählen. Innovationsgrad, Plausibilität des Vorhabens und die Bedeutung der kreativwirtschaftlichen Leistung für das eingereichte Projekt waren letztendlich für die Jury ausschlaggebend. Die große Anzahl an Antragsstellern und die inhaltliche Bandbreite an unterstützten Projekten zeigen das vielfältige Potential der Pilotregion Salzburg und die Attraktivität und Vielseitigkeit des Fördermodells.

Kontakt

Mag. Christina Koch , M.A.
Kreativwirtschaft | Entrepreneurship
+ 43 1 501 75 - 555