Jugend Innovativ

Österreichs größter Schulwettbewerb für innovative Ideen


Für wen?

Schülerinnen und Schüler (15 - 20 Jahre), Lehrlinge ab dem 1. Lehrjahr

Seit 30 Jahren beweisen Österreichs Schülerinnen und Schüler, dass Innovation nicht nur eine Sache der "Erwachsenen" ist, indem sie geniale Ideen und Entwicklungen im Rahmen von Jugend Innovativ der Öffentlichkeit präsentieren und damit zeigen, welches Kreativitäts- und Innovationspotential in Ihnen steckt!

Schülerinnen und Schüler aus Allgemein bildenden höheren Schulen (AHS), Berufsbildende mittlere und höhere Schulen (BMHS), Österreichischen Auslandsschulen (lt. Liste auf www.bmbwf.gv.at), Polytechnische Schulen (PTS) sowie Lehrlinge ab dem 1. Lehrjahr aus Berufsschulen (BS) sind eingeladen, ihre Projektideen und dazugehörigen (Forschungs-)Ergebnisse in den Kategorien

  • ​Design
  • Engineering
  • Science
  • Young Entrepreneurs
  • Sustainability (Sonderpreis)
  • Digital Education (Sonderpreis) ​

einzureichen.

Projekte können jeweils im Zeitraum von Oktober bis Dezember unter https://einreichen.jugendinnovativ.at eingereicht werden.

Die besten 10-15 Projektarbeiten pro Kategorie werden der Jugend Innovativ-Fachjury zur Begutachtung vorgelegt und pro Kategorie bewertet. Die Reihung samt Juryergebnis ist entscheidend dafür, welche der Projekt-Teams ins Halbfinale bzw. ins Bundes-Finale aufsteigen. Beim Bundes-Finale haben dann österreichweit max. 35 Projekt-Teams in den 6 Kategorien die Chance, die begehrten Hauptpreise – Geldpreise in Höhe von insgesamt 38.500,- Euro sowie Reisen zu internationalen Wettbewerben, Messen und Seminaren – zu gewinnen.

Bei Jugend Innovativ darf somit geforscht, experimentiert, getüftelt, designt und quergedacht werden! Alles Wissenswerte zur Teilnahme und Informationen rund um den Wettbewerb sind abrufbar unter​

www.jugendinnovativ.at

Kontakt

Jana Breyer
Kreativwirtschaft | Entrepreneurship
Milena Makrisevic
Kreativwirtschaft | Entrepreneurship
Kathrin Strasser
Kreativwirtschaft | Entrepreneurship

Jugend Innovativ wird im Auftrag des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung von der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) abgewickelt und von der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative sowie der Innovationsstiftung für Bildung unterstützt.