aws Wissenstransferzentren für Universitäten und Fachhochschulen

Zuschuss für Kooperationsprojekte von und mit Universitäten und Fachhochschulen


Für wen?

Öffentliche Österreichische Universitäten gemäß Universitätsgesetz 2002 sowie gemäß Bundesgesetz über die Universität für Weiterbildung Krems („Universitäten“) und Fachhochschulen gemäß Fachhochschul-Studiengesetz („Fachhochschulen“), die sich zu einem regionalen Wissenstransferzentrum zusammenschließen.

Für was?

Umsetzung von überregionalen und disziplinübergreifenden Kooperationsprojekten von und mit Universitäten und Fachhochschulen im Rahmen von Wissenstransferzentren. Das Ziel ist die Weiterentwicklung des Wissens- und Technologietransfers.

Finanzierungsart

nicht rückzahlbarer Zuschuss

Finanzierungsvolumen

Gesamtbudget des Calls EUR 2.770.000,- für drei regionale Wissenstransferzentren, bis zu EUR 1.000.000,- pro Wissenstransferzentrum.

Laufzeit

von 01.07.2019 bis 31.12.2021

Einreichen

von 01.04.2019 bis 28.05.2019 um 12:00 Uhr.

Die Förderung überregionaler und disziplinübergreifende Kooperationsvorhaben von Universitäten und Fachhochschulen mit dem Ziel der Weiterentwicklung des Wissens- und Technologietransfers stehen im Zentrum der Wissenstransferzentren.

Ein besonderer Fokus wird dabei auf innovative disziplin- und institutionsübergreifende KV mit Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (GSK) und Erschließung und Entwicklung der Künste (EEK) und Kunst gelegt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Stärkung des Interesses an MINT-Disziplinen. Durch die Wissenstransferzentren wird der raschere Transfer von akademischen Forschungsergebnissen in die Wirtschaft unterstützt.

Kontakt

Ing. Mag. Hannes A. Schwetz , CEFA
Seedförderungen
Mag.a Maria Steindl-Köck
Seedförderungen

Die Abwicklung der aws Wissenstransferzentren erfolgt durch die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) im Auftrag der Nationalstiftung für Forschung Technologie und Innovation (NFTE).