aws Preseed | Seedfinancing – Innovative Solutions

Mitglieder der Jury

Um Befangenheit zu vermeiden, bitten wir Sie, die Mitglieder der Jury nicht zu kontaktieren.

Katrin Androschin

Katrin Androschin ist Inhaberin der Agentur EMBASSY in Berlin mit der sie Markenstrategien, Design und Kommunikation für Unternehmen und Institutionen umsetzt sowie Veränderungs- und Innovationsprozesse moderiert. Einer ihrer Schwerpunkte liegt in der Entwicklung von Standort- und Destinationsmarken für Städte, Regionen und Länder, wie z.B. für das Land Berlin („Be Berlin“), die lettische Hauptstadt Riga („Live Riga“) oder die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens („Ostbelgien“). Seit 2002 ist Katrin Androschin als Professorin für Design tätig, u.a. an der Freien Universität Bozen, und seit 2016 an der SRH Berlin University of Applied Sciences, an der sie den internationalen Masterstudiengang Strategic Design leitet.

Schifteh Hashemi

Schifteh Hashemi ist Sozioökonomin und Gesundheitstrainerin mit einem Master in International Management. Seit mehr als 10 Jahren arbeitet sie in und mit verschiedenen öffentlichen, privaten und zivilgesellschaftlichen Organisationen zusammen, um wirkungsvolle neue Angebote und innovative Lösungen im Sozial- und Gesundheitsbereich zu entwickeln und umzusetzen sowie strategische Partner*innen zu vernetzen. Sie beschäftigt sich dabei insbesondere mit Themen und Prozessen an der Schnittstelle zum (Social) Business Development, Gesundheit/Soziales, (sozialer) Innovation, Digitalisierung bzw. digitaler Teilhabe.

Conny Hörl

Conny Hörl ist seit über 20 Jahren leidenschaftliche Unternehmerin und überzeugt vom Erfolgskonzept Familienunternehmen. Die gebürtige Münchnerin betreibt gemeinsam mit ihrem Mann die myvita Unternehmensgruppe in Salzburg, die alle Themen rund um einen gesunden Lifestyle abdeckt. Dazu zählen Fitnessstudios, Ernährungs- und Physiotherapiezentren, ein Meditationszentrum sowie ein Kosmetikstudio und eine Marketingagentur für Fitnessbetriebe. Conny Hörl gibt ihr Wissen und ihre Erfahrung als Unternehmerin und Lifestyle Expertin vielfach weiter und versteht es Menschen zu inspirieren. Sie veröffentlicht Bücher, betreibt den YouTube Kanal ConnyPure und hält zahlreiche Vorträge. Ihr aktuelles Buch „In Balance“ (Goldegg Verlag), das sich speziell an Frauen richtet, die Karriere, Familie und persönliches Well-Being vereinen wollen, ist 2022 erschienen. 2019 gründete sie gemeinsam mit ihrer Schwester Katja Ruhnke die Firma CK Venture Capital GmbH und unterstützt seither als Business Angel junge Startup Unternehmen dabei, sich erfolgreich am Markt zu etablieren. Sie ist Mitglied in zahlreichen Netzwerken (z.B. BAND, FIN Female Investors Network, aaia, The Grow, Toniic, Better ventures, etc.) und u.a. als Referentin und Mentorin für die „Investors Academy“ und als Beiratsmitglied bei der Austrian Angels Investors Association (aaia) tätig. Besonders wichtig ist es ihr, die Rolle der Frau in der Startup- und Investorenwelt zu stärken und mehr Frauen dazu zu motivieren, Teil der Startup-Szene zu werden. Conny Hörl lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Salzburg, Österreich.

Ela Kagel

Ela Kagel ist seit 10 Jahren Mitgründerin und Geschäftsführerin von SUPERMARKT Berlin, einem Community-Hub für Digitale Kultur und Kooperative Ökonomie. Mit dem SUPERMARKT-Team veranstaltet sie Workshops, und Konferenzen, wie beispielsweise das MoneyLab Berlinoder langfristige Projekte wie das  Platform Coops Germany Network. Ela Kagel ist Vorstandsmitglied der Platform Cooperatives Germany eG und berät zahlreiche Unternehmen der digitalen, kooperativen Ökonomie in Deutschland und Europa. Ela Kagel hält einen M.A. in Europäischer Kulturplanung von der De Montfort Universität in Leicester / UK.

Johanna Pirker

Dr. Johanna Pirker ist eine österreichische Informatikerin mit Forschungsschwerpunkten in den Bereichen Computerspiele, AI, Virtual Reality und Data Science. Johanna Pirker studierte Software Development and Business an der TU Graz sowie am Massachusetts Institute of Technology (MIT). 2017 promovierte sie an der TU Graz über Immersive and Engaging Forms of Virtual Learning. Dabei entwickelte sie mit Maroon ein interaktives Physiklabor für den Einsatz im Klassenzimmer. Maroon gewann etliche Preise und wurde auch im Forbes Magazine gefeatured. Innerhalb der Computerspiel-Branche ist sie vor allem bekannt als Initiatorin und Direktorin der Game Dev Days Graz, Österreichs größter Konferenz für Spieleentwickler, sowie als Vortragende bei internationalen Konferenzen wie beispielsweise der Game Developers Conference. Sie engagiert sich außerdem stark für die Indie Game Development Szene und Game Jams.

Katja Ruhnke

Katja Ruhnke ist als Kind einer Münchner Unternehmerfamilie großgeworden. Als ausgebildete Musicaldarstellerin und studierte Kulturmanagerin war sie 10 Jahre lang auf und hinter der Bühne tätig. Auch im Kultursektor holte sie das Unternehmertum früh ein; mit ihrer eigenen Theaterproduktionsfirma brachte sie Shakespeare Stücke in Form von Theaterwanderungen auf die Bühne. Schließlich führte sie ihr Weg zurück nach München in das Familienunternehmen. Auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern wurde sie im Sommer 2019 mit der Idee der Start Up Finanzierung infiziert und gründete zusammen mit ihrer Schwester die CK Venture Capital GmbH. Über das Beteiligungsvehikel investieren sie als Business Angels vorwiegend in Impact Startups. Mittlerweile sind 14 Startup-Unternehmen Teil ihres Portfolios. Im Herbst 2021 brachte sie mit „Female Money - Wie Investorinnen die Startup Welt verwandeln“ ihr erstes Buch heraus, daneben ist sie als Keynote-Speakerin und Panelistin auf verschiedenen Events zu sehen. Sie sieht es als ihre Aufgabe an die Entwicklung neuer Ideen und Visionen voran zu bringen und für mehr Diversität im Eco- Systems zu sorgen.

Tina Trofer

Tina Trofer arbeitet mit Menschen, die innovative Ideen haben und die Welt auf den Kopf stellen wollen, um etwas Positives zu bewirken. Sie unterstützt sie dabei, ihre Ideen weiterzuentwickeln und umzusetzen oder auch Finanzierungen dafür zu finden. Als Co-Founderin von ‚Cultural Impact‘ sucht sie nach Zugängen um die gesellschaftliche Wirkung von Museen bzw. Kultureinrichtungen darstellbar zu machen. Als Co-Founderin der Initiative ‚found objects - Wiener Handwerk made by Refugees‘ reproduziert sie gemeinsam mit jungen Flüchtlingen Designprodukte mit abgelaufenem Markenschutz. ​ Seit 2019 ist Tina auch als zertifizierte Impact Managerin tätig.

Bernhard Weber

Nach HTL (Nachrichtentechnik) und Studium (Umweltsystemwissenschaften/ BWL) in Graz erste berufliche Stationen in der Beratung (PWC Wien, evolaris Graz). Von 2006 bis 2016 Mitentwicklung und Aufbau des Inkubators Science Park Graz (Zuletzt als Geschäftsführer) mit ApluB und ESA BIC Programmlinie. Seit Juli 2016 Geschäftsführer der ZWI GmbH (Zentrum für Wissens- und Innovationstransfer, Universität Graz). Das ZWI ist, unter der Marke „Unicorn Startup & Innovation Hub“, verantwortlich für die Entwicklung von Spin-off Unternehmen der Uni Graz und organisiert Innovationsprogramme an der Schnittstelle von Startup, Corporates und Science. Bernhard ist als Vorstand der Gründungsgarage mitverantwortlich für deren Acceleratorprogramm, dass Unterstützung für studentische und universitäre Startupprojekte in der frühen Phase anbietet. Er ist damit seit mehr als 15 Jahren aktiv als Supporter und aktiver Gestalter der Innovations- und Startupcommunity in der Steiermark. Sein Fokus liegt dabei auf (Technologie-)Startups und Universitätsausgründungen. Begleitung/Coaching von mehr als 200 Startups mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung des ersten Geschäftsmodelles, des Teams und der Finanzierung in der frühen Ideenphase hin zur Seedphase.

Bernd Wohlkinger

Bernd Wohlkinger leitet das „Forschungsförderungs-Team“ der Siemens AG Österreich und unterstützt die Siemens-Forscher:innen hinsichtlich finanziellen Ressourcen und innovativen Partnern. Neben öffentlichen Forschungsförderungen betreut Bernd Wohlkinger den „Innovationsfonds der Siemens AG Österreich“, mit dem Ziel durch Forschung und Entwicklung nachhaltig Wertschöpfung in Österreich zu schaffen. Die Sichtung und Vermittlung von universitären und außeruniversitären Forschungspartnern erweitert das Portfolio zur Stärkung der kooperativen Forschung und Entwicklung des Unternehmens.

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!