Wachstum und Innovation konsequent fördern

aws Geschäftsführung
Stand: April 2017

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) unterstützt österreichische Unternehmen dabei, Ideen umzusetzen und neue Produkte zu entwickeln und bis zum Markterfolg zu führen. Der aws stehen hierbei eine breite Palette an Instrumenten zur Verfügung: Kredite, Zuschüsse, Garantien, Beteiligungen sowie Service & Beratung.

Trotz einer merkbaren Lockerung der seit Mitte 2012 andauernden Stagnation waren 2016 die konjunkturellen Rahmenbedingungen für österreichische Unternehmen herausfordernd. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, dass österreichischen Unternehmen der Weg zu Finanzierungsmöglichkeiten offensteht.

Im Jahr 2016 konnte die aws wieder ein hohes Interesse nach ihren Finanzierungsprogrammen sowie Service- und Beratungsprodukten verzeichnen. Die Finanzierungsleistung betrug mit EUR 810,9 Mio. in etwa dem Wert des Vorjahres. Das Garantievolumen lag um 6,2 % oder EUR 13,2 Mio. über dem Vorjahreswert. Der Barwert ist um + 3,1 % auf EUR 106,6 Mio. gestiegen. Durch das Auslaufen breitenwirksamer Programme (aws Start-up-Prämie, aws Start-up-Scheck) zeigt die Leistungsentwicklung 2016 einen Rückgang der Finanzierungszusagen, der 2017 durch neue Programme wie aws Lohnnebenkostenförderung, aws Risikokapitalprämie bzw. aws Investitionszuwachsprämie deutlich überkompensiert wird.

Start-up Paket und Investitionsoffensive

Mit den Ministerratsbeschlüssen zur Umsetzung des Start-up Paketes und der Investitionsoffensive wurde die aws mit der Abwicklung bedeutender neuer Finanzierungsprogramme beauftragt. Alleine die Programme aws Lohnnebenkosten-förderung für innovative Start-ups, aws Risikokapitalprämie bzw. aws Investitionszuwachsprämie sehen jährliche Budgets von rund EUR 100 Mio. p.a. vor. Die Detailkonzeption und die Implementierung der genannten Programme hat das zweite Halbjahr 2016 stark geprägt; alle Vorbereitungsmaßnahmen konnten zeitgerecht abgeschlossen werden, sodass die Angebote am 01.01.2017 (aws Lohnnebenkostenförderung und aws Risikokapitalprämie) bzw. am 09.01.2017 (aws Investitionszuwachsprämie) zur Verfügung standen.

aws Mehrjahresprogramm 2017 - 2019

Als zentrale Anlaufstelle zur Finanzierung von Innovation und Wachstum in Österreich unterstützt die aws junge Entrepreneurinnen und Entrepreneure genauso wie etablierte Unternehmen. Um diese Aufgabe optimal zu erfüllen und die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Österreich bestmöglich zu unterstützen, setzt sich die aws konkrete strategische Ziele, die in mehrjährigen Programmen ausgearbeitet werden. Das Jahr 2016 war inhaltlich stark auf die Erstellung des aws Mehrjahresprogrammes 2017 - 2019 fokussiert.

Das vorliegende und durch die Eigentümer beschlossene Mehrjahresprogramm wurde im Anschluss an einen intensiven Austauschprozess mit allen wesentlichen Stakeholdern der aws erarbeitet. Dabei wurden eine Vielzahl an Interviews geführt, Steering Committee Treffen abgehalten sowie eine Diskussionsrunde mit den Bundesländern durchgeführt. In der aws wurde die Kompetenz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Hierarchiestufen für den Strategieprozess genutzt. Das aktuelle Mehrjahresprogramm versteht sich als evolutionäre Weiterentwicklung des vorangegangenen Mehrjahresprogrammes und konzentriert sich wiederum auf die zwei Schwerpunkte „Gründung“ sowie „Wachstum und Industrie“. Innerhalb dieser zwei Schwerpunkte liegt der Fokus auf den fünf Unternehmens-phasen Entrepreneurial Spirit, Technologieverwertung, Gründung, Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen sowie Wachstumssprünge. Zu den einzelnen Maßnahmen gehören auch Indikatoren zur Messung der Zielerreichung, ein Evaluierungsplan sowie eine indikative Finanzplanung.

Hohe Nachfrage nach aws Garantien und geplante Ausweitung

Im Bereich Garantien (vor allem bei den Start-up Garantien und bei Double Equity) konnte 2016 eine Steigerung der Zusagen von 5,4 % erzielt werden. Die starke Inanspruchnahme der aws Garantien verdeutlicht die herausfordernde Finanzierungssituation der österreichischen Unternehmen, die aufgrund der Zurückhaltung der österreichischen Banken bei der Finanzierung von Gründungs-, Innovations- und Wachstumsprojekten mit einer „Sicherheitenklemme“ konfrontiert sind. Mit den im Ministerratsbeschluss vom Juli 2016 enthaltenen Maßnahmen wie der Erhöhung der betraglichen Obergrenzen, einem gesteigerten Risikoappetit, der Reduktion der Bearbeitungs- und Garantieentgelte, der Ermöglichung von Garantien für nicht investive Innovations- und Wachstumsmaßnahmen und der Ausweitung des Länderkreises für Projektgarantien sollen ab 2017 deutlich mehr Garantien von der aws übernommen werden können.

aws Industry-Startup.Net - ein neues Netzwerkservice der aws

Neben den schon länger von der aws angebotenen Netzwerkservices wie der Börse aws i2 Business Angels, dem Global Incubator Network und dem aws Equity Finder wurde im Mai 2016 das aws Industry-Startup.Net umgesetzt. Mit diesem Programm werden Start-ups und Corporates systematisch vernetzt und die Sichtbarkeit bestehender Kooperationsmöglichkeiten wird verbessert.

Seedförderungen

Im Start-up-Bereich stellen die bewährten Programme aws Seedfinancing und aws PreSeed eine wesentliche Maßnahme zur Unterstützung der Firmengründung für innovative, technologieorientierte, und wachstumsstarke Unternehmen dar. Die Nachfrage nach den Programmen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich ansteigend, so wurden im Vorgründungsbereich 18 % mehr Anträge eingereicht. Die Programme sind klar als verlässlicher Fixpunkt in der dynamischen Start-up-Szene positioniert und haben durch den Ministerratsbeschluss von Sommer 2016 zusätzliche Mittel in Höhe von EUR 20 Mio. erhalten, die an Start-ups vergeben werden können.

Social Business Initiative

Wenn gesellschaftliche Herausforderungen von engagierten Unternehmerinnen und Unternehmern (Social Entrepreneurs) mittels Unternehmertums adressiert werden, spricht man von Social Business. Mit dem Programm aws Social Business Call fördert die aws erstmals bundesweit Social Entrepreneurinnen und Entrepreneure. Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung und Weiterentwicklung von bestehenden Unternehmen und Start-ups, die sozialen und ökologischen Herausforderungen mit einem unternehmerischen Zugang begegnen. Mit Ende der Einreichfrist am 1. Dezember 2016 sind 147 Anträge eingegangen. Die hohe Zahl an Einreichungen bestätigt das vorhandene Potenzial in Österreich eindrucksvoll.

Schutzrechte

Immaterielles Vermögen (IP) ist ein bedeutender Faktor für Innovation, Produktivität und Wachstum. Die aws ist seit vielen Jahren sehr erfolgreich in den Feldern IP-Awareness, IP-Generierung und IP-Verwertung tätig. Die Besonderheit der aws besteht in der Bündelung von Markt-Know-how, Industrieerfahrung und IP-Know-how. Mit den angebotenen Leistungen unterstützt die aws Unternehmen und Universitäten bei der erfolgreichen Überleitung von Innovationen in den Markt. Im Zuge der Diskussionen um eine österreichische Patentstrategie wurden die Finanzierungs- und Beratungsprogramme noch stärker an die unternehmerischen Herausforderungen angepasst.

aws erp-Kredite

Im Sektor Industrie, Gewerbe und Dienstleistungen ist es 2016 gelungen, auch stärker kleinere Unternehmen anzusprechen, die sich nach wie vor damit konfrontiert sehen, einen schwierigeren Zugang zur Finanzierung ihrer großen Investitionen zu haben. In diesem Zusammenhang war die Kombination des aws erp-Kredites mit einer aws Garantie besonders wirkungsvoll. Der aws erp-Kleinkredit wird weiterhin gut angenommen. Die Antragszahlen entsprechen dem Vorjahr und das Volumen ist gestiegen.

aws Industrie 4.0

Das Programm fördert Investitionen von KMU für die Implementierung wesentlicher Aspekte der Industrie 4.0 und Digitalisierung für die Datenintegration, intelligente Automatisierung und damit einhergehend die Neuausrichtung der Produktion oder der Geschäftsmodelle. Das Thema erfreut sich einer zunehmenden Aktualität, wodurch eine intensive Auseinandersetzung von KMU mit dem Thema zu beobachten ist. Nach einem etwas zögerlichen Anlauf des Programms kam es im Laufe des Jahres 2016 zur Verdoppelung der Antragszahlen. Auf der Basis der bisherigen Erfahrungen ist geplant, weitere Aktivitäten in Richtung Ausbildung und Prozess- bzw. Innovations-management zu entwickeln. Insgesamt wird der Impact des Programms auf die Optimierung der Produktions- und Vertriebsprozesse von KMU und die Stimulierung eines gewissen Aufholprozesses in diesem Zusammenhang als sehr hoch eingeschätzt.

2017 wird die aws als Förderungsbank der Republik der heimischen Wirtschaft erstmals weit über EUR 1 Mrd. anbieten – für Kredite, Garantien, Zuschüsse, Beteiligungen sowie Service und Beratung. Hiermit legt die aws ein solides Fundament für viele erfolgreiche Projekte und setzt wichtige Impulse für einen konjunkturellen Aufschwung. Neue Zuschussinstrumente wie Förderung von Lohnnebenkosten, aws Risikokapitalprämie, aws Investitionszuwachs-prämie sowie die Ausweitung der aws Garantien und Flexibilisierung der aws erp-Kredite werden hierbei eine besondere Rolle spielen.