Historie

1954

Gründung der BÜRGES Förderungsbank

Bis zur Errichtung der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) hat die BÜRGES Förderungsbank als Spezialbank des Bundes tausende kleine und mittelständische Unternehmen mit unternehmensbezogenen Förderungen unterstützt.

1962

Gründung des ERP-Fonds

Aus den Mitteln der US-Marshallplan-Hilfe wurde 1962 der ERP-Fonds gegründet. Auf Basis des Abkommens vom 2. Juli 1948 bekam Österreich die Hilfsgüter des Marshallplans geschenkt. Diese durften zu Inlandspreisen verkauft werden. Die Erlöse aus diesen Verkäufen wurden auf ein Counterpart-Konto eingezahlt.

Dieses Konto wurde am 12. Juli 1962 in die Verfügungsgewalt des österreichischen Staates übergeben und der ERP-Fonds gegründet. Das Gesamtvermögen beträgt heute rund 3 Milliarden Euro, aus dem seit 1962 zinsgünstige Kredite für die Unternehmensförderung und Innovationsförderung an die österreichische Wirtschaft vergeben werden.

1969

Gründung der Finanzierungsgarantie Gesellschaft mbH

Um die wirtschaftlichen Risiken von Unternehmen bei Projektfinanzierungen im In- und Ausland zu entschärfen wurde die Finanzierungsgarantie Gesellschaft als bundeseigenes Finanzinstitut gegründet.

1984

Gründung der Innovationsagentur Gesellschaft mbH

Die 1984 geschaffene Innovationsagentur widmete sich vor allem der Unterstützung von wirtschaftlich verwertbaren Ideen im Hochtechnologie-, Forschungs- und Entwicklungsbereich.

Gründung der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH

2002

Mit dem Gesetz zur Errichtung der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) hat sich die Republik Österreich entschlossen, die BÜRGES Förderungsbank, die Finanzierungsgarantiegesellschaft und die Innovationsagentur zusammen zu führen, um den Förderungswerberinnen und Förderungswerbern ein zeitgemäßes und vollständiges Service bieten zu können. Der ERP-Fonds wurde in Personalunion mit der aws verknüpft.

Damit bündelt die aws sämtliche unternehmensbezogenen Wirtschaftstförderungen des Bundes und ist als One-Stop-Shop in der Lage, Unternehmen von der Vorgründung bis zu Internationlisierungsmaßnahmen effizient zu begleiten.

2009

Gründung des aws Mittelstandsfonds

Der aws Mittelstandsfonds ist der größte österreichische Anbieter für stille Unternehmensbeteiligungen, aber auch Anbieter von Eigenkapital. Als Tochterunternehmen der aws hat er eine Laufzeit bis Ende 2025 und ist derzeit mit EUR 80 Mio. dotiert.

2013

Start des aws Gründerfonds

Der aws Gründerfonds stellt jungen Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial Beteiligungskapital zur Verfügung und investiert in die Gründungs- und erste Wachstumsphase von gewerblichen Unternehmen mit Sitz in Österreich. Der Fonds ist mit EUR 65 Mio. dotiert.