aws Investitionsprämie

Allgemein

In Folge der Corona-Krise hat die Bundesregierung mit der aws Investitionsprämie ein Förderungsprogramm konzipiert, welches einen Anreiz für Unternehmensinvestitionen schafft. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Sicherung von Betriebstätten, die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen und die Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Österreich geleistet.

Eine Antragstellung ist nicht mehr möglich.

Allgemeine Information zur aws Investitionsprämie finden Sie auf der Informationsseite.

Abrechnung

Auf dieser Seite geben wir Ihnen alle Informationen, die Sie zur erfolgreichen Eingabe Ihrer Abrechnung benötigen.
Beachten Sie dabei, dass pro Förderungsantrag nur eine Abrechnung durchgeführt werden kann.

Hinweis 1

Wie geht es nach dem Erhalt des Förderungsvertrages weiter?

Investieren, Bezahlen, in Betrieb nehmen:
Setzen Sie Ihre geplanten Investitionen im Durchführungszeitraum um und reichen Sie die Abrechnung im Anschluss über den aws Fördermanager ein.

 

Hinweis 2

Durchführungszeitraum der Investition

Bei der Antragstellung konnten Sie einen Zeitraum angeben, in dem die Investition durchgeführt werden soll. Die Förderungsrichtlinie sieht für die Durchführung den Zeitraum 01.08.2020 bis spätestens 28.02.2023 vor.
Für Neuinvestitionen von über EUR 20 Mio. bis EUR 50 Mio. verlängert sich der Durchführungszeitraum bis zum 28.02.2025. Unterscheidet sich nun der von Ihnen angegebene Zeitraum zur Durchführung der Investition von dem Zeitraum der in der Richtlinie festgeschrieben ist, so gilt diese gesetzlich festgelegte Frist.

Hinweis 3

Mitteilungspflichten gegenüber der aws

Alle Ereignisse, welche die Durchführung von Investitionen verzögern oder unmöglich machen, oder eine Abänderung gegenüber dem Förderungsantrag/-vertrag oder den Auflagen und Bedingungen erfordern würde, müssen gemäß Punkt 6.6 der Förderungsrichtlinie unverzüglich der aws aus eigener Initiative mitgeteilt werden. Der Mitteilungspflicht muss spätestens bei der Abrechnung nachgekommen werden.

Unter die Mitteilungspflichten fallen u.a. folgende Fallkonstellationen:

  • Stornierung eines Antrags bis vor Auszahlung der Investitionsprämie
  • Die Investition kann aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht innerhalb des Durchführungszeitraums realisiert werden
  • Die (durchgeführte) Investition scheidet aufgrund von höherer Gewalt oder technischen Gebrechen aus dem Betriebsvermögen aus
  • Widmungswidrige Verwendung der geförderten Investition
  • Die durchgeführte Investition verbleibt weniger als 3 Jahre an einer Betriebsstätte in Österreich (ausgenommen Software, die auch international genutzt werden kann)
  • Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Förderungsnehmerin bzw. des Förderungsnehmers
  • Veräußerung, Aus- oder Umgründung, Schenkung, Übergabe im Erbwege oder Übernahme des Unternehmens oder der Unternehmensteile

Die Mitteilung über die beschriebenen Ereignisse ist schriftlich per E-Mail an investitionspraemie@aws.at unter Angabe der jeweiligen Projektnummer (P1234567) inkl. Beifügung von relevanten Unterlagen bekanntzugeben. Die Vertragsanpassungen bei Umgründungen oder Übertragung iSd Punkt 6.8.1 der Richtlinie können bis zum Absenden der Abrechnung selbstständig im aws Fördermanager durchgeführt werden.

 

Hinweis 4

Ist die Übertragung der Förderung an eine/einen andere/n Förderungswerber/-in möglich?

Eine Übertragung der Förderung ist nur im Fall einer Umgründung (z.B.: Einbringung), Veräußerung (z.B. Asset Deal), Schenkung oder einer Übergabe im Erbwege des Unternehmens iSd Punktes 6.8.1 der Richtlinie „COVID-19-Investitionsprämie für Unternehmen“ möglich. Die Veräußerung einzelner Investitionsgüter ist gemäß Punkt 6.6 der Richtlinie nicht zulässig.

Wenn die Umgründung oder Übertragung iSd Punktes 6.8.1 der Richtlinie vor der Abrechnung erfolgt ist, muss die Vertragsanpassung über den aws Fördermanager zwingend vor der Durchführung der Abrechnung vorgenommen werden. Sobald die Abrechnung abgesendet ist, besteht keine weitere Möglichkeit eine bereits vor der Abrechnung durchgeführte Umgründung oder Übertragung iSd Punktes 6.8.1 der Richtlinie zu melden und eine Vertragsanpassung durchzuführen. Eine falsch durchgeführte Abrechnung im Namen des/der Rechtsvorgängers/- in führt dazu, dass die Förderung nicht ausbezahlt wird. Eine nachträgliche Korrektur Ihrer Abrechnung oder Abänderung der/des Förderungswerbers/-in ist gemäß Punkt 6.4 der Richtlinie nicht möglich. Nähere Informationen können Sie dem Infoblatt entnehmen.

 

Hinweis 5

Ab wann können Sie die Abrechnung durchführen?

Damit Sie die Abrechnung durchführen können, müssen folgende Punkte zutreffen:

  • Ihr Förderungsvertrag hat den Status „Aufrechter Vertrag“ – siehe aws Fördermanager
     
  • Sie haben die letzte Investition innerhalb des Durchführungszeitraums bezahlt und in Betrieb genommen.

 

Hinweis 6

Bis wann kann die Abrechnung vorgenommen werden?

Für die Abrechnungslegung haben Sie drei Monate Zeit. Diese Frist beginnt nach Bezahlung und Inbetriebnahme der letzten durchgeführten Investition. Sie können nur jene Investitionen abrechnen, die im Förderungsvertrag stehen.

Abrechnungen, welche bis zum 30.09.2021 via aws Fördermanager erfolgreich eingebracht wurden, unterliegen keiner Abrechnungsfrist.

Beispiele zur 3-Monatsfrist

 

Hinweis 7

Wie funktioniert die Abrechnung?

Bitte lesen Sie die Anleitung zur Abrechnung durch! Die Anleitung führt Sie im Detail durch alle Schritte im aws Fördermanager. Melden Sie sich bitte im Anschluss am aws Fördermanager an, um mit Ihrer Abrechnung zu beginnen.

 

Hinweis 8

Welche Unterlagen brauche ich für die Abrechnung?

Bitte füllen Sie das Abrechnungsformular online im aws Fördermanager aus.

  • Abrechnungsformular
    Bitte füllen Sie das Abrechnungsformular online im aws Fördermanager aus. Im Anschluss bitte das Abrechnungsformular firmenmäßig unterfertigen (= Unterschrift und Firmenstempel). Das Abrechnungsformular stellt sich je nach Inhalt Ihres Antrages automatisch. Es gibt kein einheitliches Formular, das für alle Fördernehmer/-innen gleich aussieht, es ist für Sie individuell zusammengestellt.
     
  • Lichtbildausweis
    Bitte halten Sie den Lichtbildausweis (Führerschein, Personalausweis, Reisepass) jener vertretungsbefugten Person bereit, die den Förderungsantrag unterschrieben hat

Die Stellen, an denen das Abrechnungsformular und der Lichtbildausweis hochgeladen werden sollen, sind im aws Fördermanager ersichtlich gemacht.

Zusätzliche Unterlagen (!) bei Zuschüssen über EUR 12.000:

  • Bitte lassen Sie das Abrechnungsformular zusätzlich von einem/einer Steuerberater/in, Wirtschaftsprüfer/in oder Bilanzbuchhalter/in unterschreiben.
     
  • Bei Investitionen im Bereich Ökologisierung und Gesundheit und Life-Sciences (14 % Zuschuss) ist zusätzlich ein Nachweis der Fördervoraussetzungen zu erbringen.

Rechnungen

Sollten wir Rechnungen (Kopien) der Investitionen von Ihnen benötigen, werden wir Sie per E-Mail kontaktieren.
Ansonsten ist keine Übermittlung von Rechnungen erforderlich.

 

Hinweis 9

Abrechnung einzelner Positionen des Förderungsvertrages

Jeder Förderungsvertag ist einmalig abrechenbar. Das bedeutet, dass alle im Förderungsvertrag beantragten Investitionen gemeinsam und auf einmal abgerechnet werden müssen. Eine zeitlich getrennte Abrechnung einzelner Positionen eines Förderungsvertrages ist nicht möglich.

 

Hinweis 10

Reduktion von 14 % Zuschuss auf 7 % Zuschuss

Wenn Sie im Zuge der Abrechnung feststellen, dass Sie für eine Position im Förderungsantrag 14 % Zuschuss beantragt haben aber diese Position nur mit 7 % Zuschuss gefördert werden kann, dann ist eine Umwandlung der beantragten Kostenpositionen auf 7% möglich. Diesen Schritt können Sie im aws Fördermanager durchführen, dazu wählen Sie bitte im Abschnitt 1 „Vertragsanpassung“ die Funktion „Kostenposition umwandeln“.

Vorsicht!

Bereits durchgeführte Abrechnungen können im Nachhinein weder geändert noch verbessert werden. Bitte achten Sie daher bereits bei der Abrechnung auf korrekte und vollständige Angaben. Investitionen, die zwar beantragt aber nicht abgerechnet werden, können nicht gefördert werden.

 

Hinweis 11

Wann erfolgt die Auszahlung?

Nachdem Sie die Abrechnung im aws Fördermanager vollständig ausgefüllt und abgesendet haben, wird die Abrechnung von der aws geprüft. Aufgrund der großen Anzahl an zu prüfenden Abrechnungen kommt es derzeit zu längeren Wartezeiten bei der Auszahlung.

Links

Informationsseite

Hier finden Sie alle Informationen zur Investitionsprämie

Downloadarchiv

Hier finden Sie ältere Versionen von Richtlinien und FAQ

 

Die Abrechnung können sie über den aws Fördermanager einreichen.

Zum aws Fördermanager

Kontakt

Unsere Servicezeiten:

Montag–Freitag: 08.00–18.00 Uhr und Samstag: 08.00–15.00 Uhr

Telefonnummer: +43 1 501 75 400
E-Mail: investitionspraemie@aws.at

Die aws Investitionsprämie wird im Bereich "Ökologisierung und Digitalisierung" aus Mitteln der Europäischen Union – NextGenerationEU finanziert

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!