BE-READI ALPS

Business Economic Renewal to Enhance strAtegic Development and Innovation in Alpine Space.

Das Ökosystem der alpinen Innovation beherbergt viele traditionelle KMU, die durch eine oft wandlungsunfähige Mentalität gekennzeichnet sind. Dazu kommen viele Start-ups mit hohem Innovationspotenzial, die oft wenig Erfahrung und reduzierten Zugang zu etablierten Kanälen haben, und schließlich gibt es auch öffentliche und private Akteure, die Unternehmen durch eine Reihe von Dienstleistungen unterstützen, die jedoch oft fragmentiert, redundant, territorial begrenzt und auf bestimmte Bereiche beschränkt sind.

Ziele dieses Projekts sind die Stärkung des Netzwerks von Einrichtungen zur Unterstützung der Unternehmen und die Mobilisierung von Hauptakteuren bei der Neudefinition einer gemeinsamen Agenda zur Förderung der transnationalen Entwicklung des alpinen Wirtschaftsökosystems. 

Das Projekt trägt zur Verbesserung des innovativen und digitalen Gefüges im Alpenraum bei, indem es Initiativen zur Entwicklung eines alpinen Living Labs entwirft und testet, das traditionelle KMU dazu anregt, ein „zweites Leben“ zu beginnen. 

Die Haupttätigkeiten zielen in erster Linie auf die Professionalisierung des Personals der Einrichtungen ab, welche die Unternehmen unterstützen, um deren Angebot zu verbessern, und auf die Erprobung neuer fortgeschrittener Dienste für KMU. Darüber hinaus werden neue Auditinstrumente zur Bewertung der finanziellen und digitalen Lage der Unternehmen entwickelt und zahlreiche interaktive Networking-Veranstaltungen organisiert, darunter 11 „Ideas Factory“, drei transnationale „Digithon“ und eine internationale Investorenveranstaltung.

Insgesamt werden voraussichtlich etwa 500 Unternehmen an den Pilotaktionen beteiligt sein, und es wird erwartet, dass etwa 50 neue Projekte, die von lokalen Unternehmen mit Unterstützung von BE-READI ALPS gestartet wurden, unterstützt werden. Weitere Ergebnisse werden die Veröffentlichung einer Akkreditierungsmethodik sein, um Förderorganisationen der Unternehmer besser zu qualifizieren und ihre transnationale Zusammenarbeit zu verbessern. Die Schaffung eines Pakets von Business-Mentoring-Dienstleistungen und die Entwicklung eines Weißbuchs, in dem strategische und konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der innovativen Entwicklung von Unternehmen vorgeschlagen werden, runden das Ganze ab.

Das Konsortium besteht aus 14 Partnern aus 6 Ländern (Italien, Österreich, Frankreich, Deutschland, Slowenien und der Schweiz). 

Das Projekt wird innerhalb des INTERREG Alpine Space Programms durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (ERDF) kofinanziert.

Die Laufzeit des Projekts ist von 01.10.2019 – 30.06.2022, das Gesamtbudget beträgt EUR 1.963.005 (ERDF 1.841.997); der aws-Anteil beträgt EUR 169.392,00.- (ERDF 144.000.-)

Hier finden Sie weitere Infos zum Projekt.

Ihre Ansprech-Partner/-innen

Mag. Christina Koch, M.A.
Mag.a Christina Koch, M.A.
Kreativwirtschaft | Entrepreneurship
Bianca Kahr, BA, M.E.S.
Bianca Kahr, BA, M.E.S.
Kreativwirtschaft | Entrepreneurship
Karin Winkelbauer
Karin Winkelbauer
Kreativwirtschaft | Entrepreneurship

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!