Volterio – IP-Strategie

aws Innovationsschutz | 2020 | Wien

© Volterio
© Volterio

Volterio - IP in Kooperationsprojekten

aws Innovationsschutz | 2020 | Wien

Volterio - REDEFINING CHARGING

VOLTERIO, ein Startup-Unternehmen aus der Steiermark entwickelt ein automatisiertes, konduktives Anschlussgerät für Elektrofahrzeuge, das das Laden mit hoher Leistung vollautomatisch und erschwinglich ermöglicht. Das System erfordert kein präzises Einparken und kann aufgrund geringer Baugröße und Komplexität der Onboard-Einheit leicht in nahezu jede Elektrofahrzeugarchitektur integriert/nachgerüstet werden. Continental hat sich 2022 mit Volterio zusammengetan, um die Entwicklung des Ladesystems voranzutreiben.

Im Förderungsprogramm aws Innovationsschutz wurde mit Expertinnen und Experten der aws eine dem Unternehmen angepasste Strategie für den Schutz des geistigen Eigentums (IP) erarbeitet. Dabei wurden in gemeinsamen Workshops der konkrete Bedarf an IP-Instrumenten speziell in Hinblick auf zukünftige Kooperationen analysiert und diskutiert. Dabei ging es insbesondere um Abhängigkeiten zu bestehenden Patenten und geheimen Knowhow, gemeinsame Eigentümerschaft von neuem IP und Lizenzierung (Varianten des Lizenzentgeltes, Umfang der Lizenz, Gebietsbeschränkungen „Field of Use“, Unterlizenzierung).

Feedback von Christian Flechl, Managing Director:

„Die Workshop-Arbeit mit der aws hat uns zusätzlich wertvolle Hinweise für die Gestaltung unserer Industriekooperationen mit den weltweit größten Playern in der Automobilindustrie geliefert.Die finanzielle Unterstützung der aws half uns, das interne IP-Management zu verbessern und das Patentportfolio auszubauen, welches zukünftig erfolgreichen Schutz gegenüber dem Mitbewerb bieten wird.“

Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Website von Volterio

Weitere Informationen zum Förderungsprogramm aws Innovationsschutz

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!