Augmensys

aws Seedfinancing | 2013 | Informations- und Kommunikationstechnologie | Kärnten

 

Die Firma Augmensys bringt mit ihrem Produkt UBIK® Augmented Reality in die Industrie: Die aktuellen Daten einer Anlage können mobil abgerufen werden.

Die Arbeiterin, der Arbeiter in der Anlage ist mit einer Fülle von Informationen konfrontiert. Das Sortieren und Filtern dieser Informationen ist ohne Fachwissen nicht mehr möglich. Mit UBIK® stehen Unternehmensdaten aus verschiedensten Quellen benutzerbezogen zur Verfügung.

Höhere Datenqualität

Mithilfe von Augmented Reality und einem integrierten Navigationssystem können auch Pumpen, Ventile, Messgeräte etc. schneller gefunden werden. Bubbles mit der betreffenden Information werden über das Echtbild der Gerätekamera eingeblendet. Durch Antippen werden die Daten abgerufen. Sie können editiert und in das Quellsystem zurückgespielt werden. Das erhöht die Datenqualität, spart Zeit und somit auch beträchtliche Kosten.

Ständige Erweiterung

Auf der Vertriebsseite musste zuerst die Zielbranche für das Thema Augmented Reality sensibilisiert werden. Parallel dazu waren ständige Erweiterungen im Produkt notwendig, um die schnell wachsenden technischen Möglichkeiten zu berücksichtigen. Es mussten zudem neue Techniken entwickelt werden, um Störfaktoren in der Anlage berücksichtigen und beherrschen zu können. Nun soll der Vertrieb in Skandinavien, Brasilien und den USA ausgebaut werden.

Kein Papierchaos mehr

Die Gründer, Helmut Guggenbichler und Jürgen Kneidinger, sind vom Fach und kennen aus ihrer langjährigen Erfahrung in der Prozessindustrie die Schwierigkeiten im industriellen Alltag. Der Gedanke, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, entsprang der Idee, das Papierchaos in den Anlagen zu beseitigen. Man dachte über Möglichkeiten nach, Daten mobil zur Verfügung zu stellen. Augmented Reality war die Lösung: Schon lange aus dem Consumerbereich bekannt, sollte sie nun auch für die Industrie von Nutzen sein.

www.augmensys.com