CBOne

aws PreSeed | 2013 | Physical Sciences | Steiermark

 

CBOne perfektioniert Verbrennungsprozesse, um Brennstoffkosten und zugleich die Emission von Treibhausgasen zu verringern.

Der International Energy Agency zufolge bleiben Verbrennungsprozesse auch weiterhin die Hauptenergieressource. 81 % der jährlich weltweit verbrauchten Primärenergie werden durch die herkömmliche Verbrennung von Öl, Kohle und Erdgas bereitgestellt, einschließlich Verbrennung von Biomasse und Abfall sind es sogar 91 %.

 

Bessere Nutzung der Ressourcen

Laut Global Gas Flaring Reduction Partnership entspricht die globale Menge an abgefackeltem Gas – also verschwendeten Kohlenwasserstoffressourcen – 30 % des Jahresverbrauchs an Erdgas in der EU. Sie trägt auch mit 1,2 % zu den Treibhausgasemissionen bei.

Es wird noch dauern, bis erneuerbare Energien ein signifikantes Niveau erreicht haben. Wenn kurzfristig ein bedeutender Schritt im Energiemanagement gemacht werden kann, dann in der Verbrennungstechnologie. Ziel ist eine Flamme, die genau die erforderliche Hitze bereitstellt, mit geringstmöglichen Kosten und geringstmöglichen Auswirkungen auf die Umwelt.

 

MethaNull

Kürzlich startete CBOne das „MethaNull“-Programm zur Senkung der Methanemissionen in der Atmosphäre. Das Forschungsprogramm zielt auf die Verbrennung von Gasen mit einem niedrigen Wärmeinhalt unter verbesserten Betriebs- und Sicherheitsbedingungen ab. Das verwendete Prinzip nennt sich pulsierte Verbrennung. Die Vorteile sind eine bessere Mischung, eine leicht beschleunigte Reaktionsrate, die in höherer thermischer Effizienz resultiert, und eine bessere Verbrennung.

CBOne will dafür innerhalb von drei Jahren eine auf der Impulsverbrennung basierende Technologie entwickeln. Die Zielwerte gegenüber der herkömmlichen Verbrennung sind eine Zündgasverringerung um 10 % der Gesamtwärme, mit einer Verbrennungseffizienz nahe 100 %. „MethaNull“ wird durch das PreSeed-Programm der aws aus Mitteln des Wirtschaftsministeriums finanziert.

www.CBOne.at

Newsletter

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie die aws Newsletter.

Jetzt anmelden!