cortExplore-Team Portrait cortExplore -3-D Gehirn-Darstellung eines Patienten

Neuronavigationssystem - virtuelle Planung von Gehirn-Operationen

aws PreSeed | Life Sciences | 2018 | Oberösterreich

Das Linzer medizinisch-wissenschaftliche Start-up entwickelt ein hochinnovatives chirurgisches Navigationssystem, um Eingriffe am Gehirn genau, sicher und effizient durchführen zu können.

Aufgrund der hohen Dichte von funktionalem Gewebe und Blutgefäßen sind Operationen am Gehirn besonders schwierig durchzuführen. Eine ungenaue Platzierung und Führung von Instrumenten kann sowohl Blutgefäße als auch hoch spezialisiertes Gehirngewebe verletzen, was für die Patientin oder den Patienten schwerwiegende Folgen bis hin zum Tod haben kann. cortEXplore hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Risiken mittels Technologie zu eliminieren.

Planung der Operation
Ein Neuronavigationssystem dient dabei der Planung, Simulation und Durchführung von komplexen Eingriffen. Die Software des Linzer Unternehmens führt Patientenbilder aus verschiedenen bildgebenden Verfahren – Computertomografie, (funktionelle) Magnetresonanztomografie – zusammen, um ein detailliertes Modell von Haut, Schädel, Gehirngewebe und Gefäßen zu errechnen. Dieses Computermodell dient zum einen der virtuellen Planung einer Operation; zum anderen ist es die Vorlage für ein mit 3-D-Druck angefertigtes Modell der Patientenanatomie, an dem Eingriffe vorab simuliert werden können.

Positionierung der Instrumente
Der wichtigste Teil der Technologie liegt jedoch in der Überwachung und Navigation während der Operation: Im Verlauf des Eingriffes überwachen mehrere hochauflösende Kameras den Kopf der Patientin oder des Patienten und stellen so eine Verbindung zu dem zuvor generierten Computermodell her. Durch diese örtliche Relation können chirurgische Instrumente, die ebenfalls vom Kamerasystem erfasst werden, submillimetergenau und in Echtzeit relativ zur Anatomie dargestellt werden. Mit anderen Worten, Chirurginnen und Chirurgen sind in der Lage, unterliegende anatomische Strukturen virtuell zu sehen, um Instrumente optimal zu positionieren und zu führen.

Zeitplan
Bis 2020 wird cortEXplore das System für die neurowissenschaftliche Forschung anbieten, um den invasiven Eingriff am Gehirn für pharmakologische und elektrophysiologische Anwendungen zu ermöglichen. Bis 2023 soll gemeinsam mit den Linzer Universitätskliniken die Zulassung am Patienten gelingen. 

www.cortexplore.com

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!