CYPRUMED

aws Seedfinancing | 2015 | Life Sciences | Tirol

aws PreSeed | 2014 | Life Sciences | Tirol

 

Das Unternehmen entwickelt eine orale Darreichungstechnologie für Peptide.

Therapeutische Peptidwirkstoffe sind einer der schnellstwachsenden pharmazeutischen Bereiche. Die Gründe dafür sind, dass diese biologischen Arzneistoffe spezifischer wirken und dadurch weniger Nebenwirkungen haben und dass damit auch Krankheiten behandelt werden können, für die es noch keine zufriedenstellende Therapie gab.

Tablette statt Spritze

Jedoch gibt es einen Nachteil für diese Wirkstoffklasse. Therapeutische Peptide können noch nicht oral – als Tablette – verabreicht werden, sondern müssen injiziert werden. Arzneistoffinjektionen sind aber verbunden mit Schmerzen und können zu lokalen Irritationen und Entzündungen an der Einstichstelle führen. Die große Mehrheit der Patientinnen und Patienten würde daher eine orale Darreichungsform bevorzugen. Die Technologie von CYPRUMED verringert den enzymatischen Abbau von Peptiden im Verdauungstrakt nach oraler Einnahme und verstärkt zugleich die orale Absorption. In vorklinischen Studien mit unterschiedlichen Peptiden konnte eine orale Bioverfügbarkeit von bis zu 70 % (relativ zu subkutaner Injektion) erreicht werden.

Zukunftspläne

Der Gründer von CYPRUMED, Florian Föger, bezeichnet es als sehr motivierend, eine Idee, von der man überzeugt ist, umsetzen zu können. Die Entwicklung des eigenen Start-ups von der Idee bis zur Marktreife mitzuerleben, sei der spannende Aspekt an einer Unternehmensgründung. Die Firma plant derzeit Kooperationen mit Pharmaunternehmen und eine erste klinische Studie.

www.cyprumed.net