FIANOSTICS

aws Seedfinancing | 2016 | Life Sciences | Niederösterreich

 

FIANOSTICS entwickelt eine Prüfplattform für Biomarker, mit der man altersbedingte Krankheiten treffsicherer klinisch erforschen kann.

Serum-Biomarker sind biologische Moleküle, die im Blut von Patientinnen und Patienten zirkulieren. Ihre Menge ändert sich als Reaktion auf Erkrankungen oder Therapien, was sie zu wichtigen Diagnose-Indikatoren der modernen Medizin macht.

 

Hochempfindliche Testmethode aus Wr. Neustadt

Häufig sind die Mengen dieser Biomarker im Blut von Patientinnen und Patienten aber sehr gering. Ihre Auswertung ist entsprechend schwierig. Um die Empfindlichkeit der Biomarkertests („assays“) deutlich zu erhöhen, setzt das Wr. Neustädter Start-up FIANOSTICS auf die Methode der metallverstärkten Fluoreszenz (engl. „metal-enhanced fluorescence“, MEF). Bisher scheiterte eine kommerzielle Umsetzung von MEF für klinische Tests an der mangelnden Reproduzierbarkeit der Nanometallstrukturen und der fehlenden Verfügbarkeit von Biomarker-Fluoreszenztests, die für diese Technologie geeignet gewesen wären. FIANOSTICS kann das Problem lösen.

 

Zum Patent angemeldet

FIANOSTICS ist es in Kooperation mit STRATEC Consumables – einer ehemaligen Sony-Tochter – gelungen, hochreproduzierbare Technologien zur Erzeugung von Nanostrukturen, die aus der Blu-Ray- und DVD-Fertigung stammen, mit der eigenen langjährigen Erfahrung in der Entwicklung von Biomarkern zu kombinieren. Dabei ist eine neue MEF-Testplattform entstanden, die bereits zum Patent angemeldet worden ist und auf jedes beliebige Format (Schnelltest, Labortest, Analyseautomat) übertragen werden kann.

 

Zielmarkt ist die klinische Forschung

Obwohl diese neue MEF-Technologie grundsätzlich in allen Bereichen der Invitro-Diagnostik (Tumormarker, Herzmarker etc.) einsetzbar ist, hat sich FIANOSTICS aus marktstrategischen Überlegungen auf die Frontlinien der klinischen Forschung spezialisiert. Zu diesen Frontlinien zählen vor allem altersbedingte Erkrankungen („age-related diseases“) wie neurodegenerative Störungen (Alzheimer, Demenz, Parkinson) und Pathologien des Bewegungsapparates (Osteoporose, Arthritis). Aktuell wird an einem neuen Biomarker mit hohem klinischem Potenzial für Knochenstoffwechsel- und neurodegenerative Erkrankungen geforscht.

www.fianostics.at

FIANOSTICS

aws PreSeed | 2014 | Life Sciences | Niederösterreich

 

Das Unternehmen entwickelt hochempfindliche Testmethoden für Serum-Biomarker.

Serum-Biomarker, also biologische Moleküle, die im Blut zirkulieren und deren Menge sich als Reaktion auf Erkrankungen ändert, sind ein essenzieller Bestandteil der modernen Medizin. Sie werden zur Verlaufskontrolle von Erkrankungen, zur Risikoabschätzung in bestimmten Bevölkerungsgruppen und zur Bewertung der Effizienz neuer Therapien herangezogen. Häufig sind die Mengen dieser Biomarker im Blut sehr gering, weshalb permanent Bedarf besteht, die Empfindlichkeit der Testmethoden zu erhöhen.

 

Technologie aus der DVD-Erzeugung

Metallverstärkte Fluoreszenz (engl. „metalenhanced fluorescence“, MEF) ist ein vielversprechendes Verfahren, um hochempfindliche Testmethoden zu erhalten. MEF basiert auf der elektromagnetischen Interaktion von anregendem Licht mit nanometergroßen Metallstrukturen, welche die Lichtausbeute fluoreszierender Moleküle in unmittelbarer Nähe der Metallstrukturen dramatisch erhöht. Diese „Leuchtverstärkung“ kann für Biomarkertests genutzt werden. Bisher scheiterte eine kommerzielle Umsetzung von MEF für klinische Tests an der mangelnden Reproduzierbarkeit der Nanometallstrukturen und daran, dass keine geeigneten Biomarker-Fluoreszenztests verfügbar waren. FIANOSTICS wird diese Probleme in Kooperation mit Sony DADC BioSciences lösen, indem hochreproduzierbare Technologien zur Erzeugung von Nanostrukturen, die aus der Blu-Ray- und DVD-Fertigung stammen, mit langjähriger Erfahrung in der Entwicklung von Biomarkern kombiniert werden.

 

Zukunftsträchtige Anwendungsbereiche

Der Schwerpunkt von FIANOSTICS wird anfangs auf Erkrankungen des Knochen- und Knorpelstoffwechsels (z. B. Osteoporose) und später auf neurologischen Erkrankungen (z. B. Alzheimer) liegen. Das Unternehmen geht davon aus, dass die klinische Forschung in diesen wegen der demografischen Entwicklung immer bedeutenderen Bereichen besonders von neuen Biomarkertests profitieren wird. Die Markteinführung erster Produkte ist für 2016 geplant.

www.fianostics.at