Fitroleum Biochemicals

aws PreSeed | 2013 | Physical Sciences | Burgenland

 

Das Unternehmensziel ist die Produktion von Biokraftstoffen der zweiten Generation über Vergasung von Zuckerrohrbagasse und anschließende Fischer-Tropsch-Synthese des Produktionsgases.

Das Konzept sieht eine voll integrierte Operation mit einer Anlage zur Gewinnung von Zucker/Ethanol aus Zuckerrohr vor. Damit wird eine 100%ige lokale Verwertung des Reststoffes im Produktionsprozess ermöglicht.

Keine Konkurrenz zu Nahrungs- und Futtermitteln

Biokraftstoffe der zweiten Generation haben das Potenzial, eine wichtige Rolle in der zukünftigen Energieversorgung für den Transportsektor zu übernehmen. Sie können unter anderem dazu beitragen, dass die Abhängigkeit von importierten fossilen Kraftstoffen reduziert wird. Darüber hinaus können sie, weil sie aus Reststoffen aus der Verarbeitung von erneuerbaren Ressourcen hergestellt werden, zu einer erheblichen Verringerung der Treibhausgas-Emissionen führen. Sie stehen zudem nicht in Konkurrenz zu Nahrungs- und Futtermitteln.

Damit dieses Potenzial genutzt werden kann, müssen Gesamtkonzept und Geschäftsmodell zu wettbewerbsfähigen Herstellungskosten führen. Auswahl und Scale-up der Technologien sowie Verfügbarkeit der Einsatzstoffe sind einige der Schlüsselelemente in diesem Zusammenhang. Fitroleum Biochemicals hat sich die Lösung der damit verbundenen Herausforderungen zum Ziel gesetzt, um das Konzept auf industriellen/kommerziellen Maßstab zu bringen und damit die Möglichkeiten der Innovation auszuschöpfen.