Luke Roberts

aws Seedfinancing | 2016 | Physical Sciences | Wien

 

Luke Roberts entwickelt die weltweit ersten Designleuchten, die das Licht dynamisch und über das Smartphone gesteuert an die Situation anpassen.

Mit einer intelligenten Hängeleuchte von Luke Roberts ist es möglich, beim Essen kaltweißes Licht auf den Esstisch zu richten, während der Rest des Raumes nur leicht ausgeleuchtet ist. Abends kann mit derselben Leuchte der Couchbereich auf der anderen Seite des Zimmers mit warmweißem Licht beleuchtet werden. Die Steuerung erfolgt über intuitive Malgesten auf dem Smartphone, wobei der traditionelle Lichtschalter weiterhin verwendet werden kann. Luke Roberts hat mehrere Patente angemeldet und verfügt bereits über Vorbestellungen im Wert von 510.000 Euro (Stand April 2017).

 

Steuerung über das Smartphone

Um dynamisch über Smartphones das Licht zu steuern, verbaut Luke Roberts über 300 LEDs der neuesten Generation in einer Leuchte. Die LEDs werden mit einer von den Gründern entwickelten Technik einzeln angesteuert. Dazu haben die Wiener Tüftler eine spezielle Optik entworfen, um das Licht in jede gewünschte Richtung zu lenken. Dadurch kann es ohne bewegliche Teile in der Leuchte in eine beliebige Richtung (360° direktes und indirektes Licht) dirigiert werden. Die Lichtschalter können weiterhin genutzt werden. Die Smartphone-App ist nur für die Anpassung der Lichtstimmung erforderlich.

 

Strategischer Markteintritt

Die beiden Gründer Robert Kopka und Lukas Pilat wollten schon in der Schule eine Firma gründen. Als Unternehmensberater und Kollegen im Bankenbereich waren sie auf der Suche nach spannenden Geschäftsideen. Nach Marktrecherchen wurde klar, dass sich die Leuchtenbranche aufgrund des Glühbirnenverbots in einem tief greifenden Wandel befindet. Kopka und Pilat orteten bei den etablierten Herstellern große Schwierigkeiten, die Entwicklung und die Produktion auf LED-basierte Leuchten umzustellen. Diese Lücke will Luke Roberts mit den innovativen LED-Leuchten schließen.

www.luke-roberts.com