Podilabs

aws PreSeed | 2015 | Physical Sciences | Wien

 

Podilabs entwickelt hocheffiziente elektrische Antreibe für Wasserfahrzeuge.

Heutige Propeller und Wasserstrahlantriebe für Kleinboote haben Wirkungsgrade im Bereich von 30 %. Mit einem neuartigen patentierten Pumpenrad will Podilabs den Antriebswirkungsgrad und damit die Reichweite von Elektrobooten seigern.

Geschäftsidee am Mittelmeer

Die Geschäftsidee geht auf ein Hobbyprojekt zurück: Hubert Baumgartner und Andreas Desch machten bei einem Mittelmeerurlaub die Beobachtung, dass auf vielen Jachten Jetski vorhanden waren, aber kaum benutzt wurden. Der Grund dafür war, dass fast überall Fahrverbot für die kleinen bezinbetriebenen Fahrzeuge herrschte. Das führte zu dem Plan, einen effizienten neuen Antrieb für Jetski zu enwerfen.

Das Unternehmen befindet sich in der Gründungsphase. Außer den drei Gründern Hubert Baumgartner, Andreas Desch und Hans Waldherr arbeiten mehrere Fachleute aus den Bereichen Elektrotechnik und Mechanik an dem Vorhaben. Benötigt werden für ein solches Projekt Expertinnen oder Experten mit ausreichend Know-how im Bereich der Strömungstechnik und Fluidmechanik. Es besteht auch eine Partnerschaft mit der TU Wien.

Text des Prototyps

Im Programm aws PreSeed will Podilabs das Antriebskonzept prototypisch umsetzen und in einem Referenzboot testen. Es sollen auch Konzepte für ein Geschäftsmodell evaluiert werden. Zur Auswahl stehen unter anderem die Lizenzierung der Technologie, die Produktion von Antrieben und die Entwicklung eines eigenen hocheffizienten Elektrobootes.

www.podilabs.com