TETAN-Team - Portrait TETAN - Richtmaschine

Richten von Stangen und Rohren aus Stahl, Edelstahl, Buntmetall und Aluminium

aws Seedfinancing | Physical Sciences | 2018 | Oberösterreich

Die Gmundner Maschinenbauer haben eine innovative Technologie zum Richten verbogener Stangen und Rohre entwickelt, die bei jeder Art von Metall und auch bei dünnwandigen Produkten angewandt werden kann.

Das 2016 gegründete Start-up TETAN aus Gmunden arbeitet daran, eine neue Technologie zum Richten von Stangen und Rohren aus Stahl, Edelstahl, Buntmetall und Aluminium auf den Markt zu bringen. Im Fokus der Entwicklung stehen zwei Punkte: Zum einen soll die Produktionsflexibilität im Unternehmen erhöht werden. Und zum anderen sollen TETAN-Maschinen die Oberflächenqualität der Richtgüter steigern.

Eine präzise Gerade
In der Produktion von Stangen und Rohren werden Richtmaschinen eingesetzt, die für das Begradigen des Materials zuständig sind, mit steigenden Anforderungen im Hinblick auf Exaktheit, Oberflächenqualität und Anwendungsvielfalt. Die beiden Gründer Friedrich Moser und Ulrich Strasser haben dafür ein völlig neues Richtverfahren namens SFFS (Shear-Force-Free Straightening – querkraftfreies Richten) entwickelt. Stark verbogene Stangen und Rohre können so besonders präzise gerichtet werden, weil das Richtgut nur an den Enden aufgenommen wird und die Maschine keine Engstellen bei der Beschickung hat. Außerdem können auch dünnwandige Rohre begradigt werden, da keine Prozesskräfte, die die Rohre deformieren könnten, auf die Rohroberfläche einwirken.

Das neue Verfahren ist aufgrund der kurzen Richtzeit und des hohen Wirkungsgrades auch sehr energieeffizient. Es gibt keine teuren Verschleißteile wie zum Beispiel Richtrollen, und das Verfahren benötigt keine zusätzlichen Betriebsstoffe wie etwa Richtöl. In Summe zeichnet sich die TETAN-Richtmaschine also durch niedrige Betriebskosten, schnelle Dimensionswechsel und einen hohen Wirkungsgrad aus.

Turnkey für Kunden
Das Gründerteam setzt auf schlüsselfertige Lösungen: Das Angebot umfasst nicht nur die Maschine, sondern die betriebsbereite komplette Anlage. Entwicklung, Engineering, Automation, Bau und Installation der Anlage kommen zur Gänze aus dem Hause TETAN. Unterstützt wird das derzeit fünfköpfige Team von Partnerfirmen aus der Region, so können Kundenprojekte effizient und in erstklassiger Qualität umgesetzt werden. Neben der Markteinführung der ersten Richtmaschine arbeitet das Team an einer weiteren Entwicklung: Eine neue Maschine steht kurz vor der Präsentation.

www.tetan.at

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!