tofmotion-Team - Gruppenfoto tofmotion-3-D-Kamera

tofmotion 3-D-Kamerasysteme - Messung von Distanzen mittels Lichtpuls

aws Seedfinancing | Physical Sciences | 2018 | Wien

Das Wiener Start-up entwickelt und produziert industrielle 3-D-Kameras auf Basis der Time-of-Flight-Technologie (ToF). Die Kameras lassen Maschinen sehen.

Die Kameras des Wiener Unternehmens tofmotion geben Maschinen Augen. Durch die Time-of-Flight-Technologie – auch 3-D-Flash-Lidar genannt – ermöglichen sie schnellere und präzisere Bilder für Steuerungsaufgaben. tofmotion-Kameras schaffen die Voraussetzung für automatisierte Produktion: Autonom agierende Transportfahrzeuge oder Produktionsroboter produzieren damit wesentlich bessere Ergebnisse, als über die herkömmliche Laserscanner-Technologie erzielbar wären. Die Gründer Christian N. Neufeld (CEO), Robert Hranitzky (CTO) und Franz Duregger (CSO) wollen tofmotion zum weltweit ersten Hersteller massentauglicher ToF-Kamerasysteme machen, die für industrielle Anwendungen zertifiziert sind.

100-fach schnellere Bilder
ToF-Kameras sind 3-D-Kamerasysteme, die Distanzen mittels Lichtpuls mit dem Laufzeitverfahren messen. Im Vergleich zu bestehenden Technologien liefern die Kameras von tofmotion bis zu 100-fach schnellere Bilder in Echtzeit. Die mittels integrierter Bildverarbeitung entstehenden Daten und Informationen werden direkt an Steuerungs- und Automationssysteme der Maschinen und Anlagen übergeben und ermöglichen damit unmittelbare Interaktion. Mit tofmotion-Kameras ausgerüstete autonome Transportfahrzeuge sind nicht an Leitsysteme gebunden und weichen Hindernissen selbsttätig aus. Und Produktionsroboter können durch tofmotion-Technologie menschliche Gesten erkennen und so Anweisungen befolgen.

Leicht implementierbar
Um die Realisierung des technologischen Potenzials sicherzustellen und die 3-D-Kameras aus Wien massentauglich zu machen, setzen die Gründer auf standardisierte Schnittstellen. Durch ein einfach nutzbares Software-Development-Kit lassen die Kamerasysteme sich leicht implementieren und in die Softwareumgebung des Kunden integrieren. Die tofmotion-Entwickler beraten dabei die Kunden, um die Systeme innerhalb kürzester Zeit operativ zu machen. Das Ziel des Wiener Start-ups ist klar: tofmotion will globaler Marktführer für industrielle 3-D-Systemlösungen werden.

www.tofmotion.com

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!