UriSalt

aws PreSeed | 2017 | Life Sciences | Tirol

 

Das Tiroler Start-up UriSalt entwickelt nichtinvasive Tests für Ordinationen und Apotheken sowie für private Selbsttests, die eine sofortige Analyse und Überwachung wichtiger Körperelektrolyte über urinproben ermöglichen.

Elektrolyte spielen eine essenzielle Rolle für unsere Gesundheit. So sind etwa zwei Milliarden Menschen von Entgleisungen des Natriumhaushalts betroffen. Bluthochdruck wird häufig durch hohe Natriumzufuhr in Form salzreicher industriell gefertigter Lebensmittel verursacht. Andererseits entsteht chronischer Natriummangel bei einer Vielzahl von schweren Leiden wie zum Beispiel zystischer Fibrose und Durchfall oder auch als Nebenwirkung wichtiger Medikamente. Derzeit wird der Natriumstatus meist über eine Blutuntersuchung beurteilt. Dies ist invasiv und logistisch aufwendig und deshalb für Screening und Monitoring nur bedingt geeignet. Wenn Störungen des Natriumhaushalts nicht rechtzeitig behandelt werden, führen sie zu schweren bis lebensbedrohlichen gesundheitlichen Komplikationen.

 

Analyse vor Ort

UriSalt hat sich als Erstes die Entwicklung von SODISENS vorgenommen, eines kostengünstigen Point-of-Care-Tests (POCT) zur Beurteilung des Körpernatriumhaushalts aus Urin. POCT bedeutet, dass diese Tests außerhalb von Zentrallaboren auch in Ordinationen oder Krankenstationen durchgeführt werden können. Der SODISENS-Test besteht aus Einmalurinteststreifen und einem tragbaren Readoutmeter, ausgestattet mit Software für Analyse, Display und Datenmanagement. Der Test liefert sofort ein Ergebnis und ist so einfach zu handhaben, dass er auch von der Patientin oder dem Patienten selbst durchgeführt werden kann. Mit einer App kann unmittelbar eine Verbindung zur behandelnden Ärztin oder zum behandelnden Arzt hergestellt werden.

 

Weitere Projekte in Planung

Die großen technischen Herausforderungen sind die Herstellung eines stabilen Teststreifens und das Design eines tragbaren Readoutmeters. Ein Prototyp des Readoutmeters steht seit April 2018 zur Verfügung. Anschließend ist die Validierung von SODISENS in ersten klinischen Studien geplant. UriSalt will auf der Basis der unternehmenseigenen Kerntechnologie weitere Urin-POCTs für andere wichtige Elektrolyte entwickeln und ein umfassendes Portfolio von nichtinvasiven Tests anbieten.

 

Das Team

Die Idee der Entwicklung eines einfachen Tests zur Beurteilung des Natriumhaushalts über den Urin beruht auf der jahrzehntelangen klinischen Erfahrung von Peter Heinz-Erian mit Patientinnen und Patienten mit chronischen Elektrolytstörungen. Gerda Fuhrmann und Pinar Kilickiran bringen aus der Privatwirtschaft jahrelange Erfahrung im Bereich der Sensorentwicklung mit.

www.urisalt.com