usePAT-Team - Portrait usePAT - Produktfoto

Qualitätssicherung und Überwachung bei Produktionsprozessen

aws PreSeed | Physical Sciences | 2018 | Wien

soniccatch by usePAT ist ein Verfahren zur Messung von Teilchen in Flüssigkeiten direkt im industriellen Prozess. Dadurch werden Produktionsdaten für Industrie-4.0-Prozesse in Echtzeit verfügbar gemacht.

sePAT ist ein Spin-off der TU Wien, wo in jahrelanger Forschung die Technologie größtenteils entwickelt wurde. Heute baut das Start-up Add-ons für In-line-Sonden. soniccatch fängt Partikel mittels Ultraschall ein und führt sie Sonden zu. Da in der Flüssigkeit ein „virtuelles Probevolumen“ gebildet wird, stehen die Partikel nach der Messung wieder dem Produktionsprozess zur Verfügung. Durch diese kontinuierliche Überprüfung können Prozesse in Echtzeit gesteuert und optimiert werden.

Vereinfachung der Produktionssicherung
Durch die soniccatch-Technologie werden Qualitätssicherung und Überwachung bei zahlreichen Produktionsprozessen deutlich vereinfacht: Eine aufwendige Probenentnahme mit allen Nachteilen (Kosten, Zeitversatz usw.) ist nicht mehr notwendig. Daher gewinnen Lösungen für In-line-Messungen stark an Bedeutung.

Echtzeitdaten für Industrie 4.0
Industrie-4.0-Prozesse, Produktionsoptimierung und andere digitale Entwicklungen sind direkt von Echtzeitdaten abhängig: Entsprechend wächst der Markt dafür. usePAT macht sich das zunutze und spricht
mit seinen Add-ons sowohl industrielle erbraucher – pharmazeutische Industrie, Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, Biotechnologie, Life Sciences, Abwassertechnik, petrochemische Industrie, metallverarbeitende Industrie, Kühl- und Schmierstoff-industrie – als auch Hersteller von Sonden an. Für Sondenerzeuger ist die Kombination mit soniccatch by usePAT besonders interessant, weil dadurch neue Anwendungen möglich sind und gänzlich neue Kundengruppen angesprochen werden können.

Rasche Marktreife
Durch die Vorarbeiten an der TU Wien ist usePAT in der glücklichen Lage, bereits ein Jahr nach Gründung ein nahezu ausgereiftes Produkt auf den Markt bringen zu können. Die Neuartigkeit der Technologie, die eine Prozesssteuerung mit bisher nicht gekannter Präzision erlaubt, macht aber weitere Markt- erschließungsmaßnahmen notwendig, um potenzielle Kunden von den Anwendungsmöglichkeiten zu überzeugen. Diese Phase ist gut angelaufen: Bis 2022 soll ein Team von 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufgebaut werden. 

www.usepat.com

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!