Valanx Biotech

aws PreSeed | 2017 | Life Sciences | Steiermark

 

Valanx Biotech entwickelt ein Verfahren zur einfachen Modifikation von Proteinen und vermeidet Schwierigkeiten, die mit der traditionellen Modifikationschemie einhergehen.

Proteintherapeutika sind prominente Vertreter der sogenannten Biopharmazeutika. In der Welt der Pharmazie sind dies Medikamente, die mithilfe biologischer Systeme hergestellt werden. Die bekanntesten Beispiele sind Interferone und Antikörper, die beide in der Krebstherapie eingesetzt werden.

 

Modifikationsbedarf

Eine Herausforderung bei der Entwicklung von Proteinen als Therapeutika sind ihre Eigenschaften in Hinblick auf Stabilität im Stoffwechsel sowie Wirksamkeit. Dadurch ist es oft erforderlich, das Protein nach seiner Herstellung noch zu modifizieren – angesichts der komplexen Proteinchemie ein schwieriger und aufwendiger Prozess. Valanx Biotech entwickelt ein Verfahren zur einfachen Modifikation von Proteinen. Die Lösung der beiden Gründer Michael Lukesch und Patrik Fladischer vermeidet Probleme der traditionellen Verfahren.

 

Künstliche Andockstelle

Grundlage der Technologie ist eine neuartige Aminosäure, die mithilfe eines speziell entwickelten Bakteriums an definierter Stelle in die Zielproteine eingefügt wird. Dadurch erhält das Zielprotein eine künstliche Andockstelle, an der jede gewünschte Modifikation angehängt werden kann. Die Aminosäure wird von Valanx Biotech aus sehr günstigen Ausgangsmaterialien hergestellt, was zu einem erheblichen Kostenvorteil gegenüber der Konkurrenz führt. Diese Modifikation ist ein Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu derzeit verfügbaren Technologien.

 

Große Bandbreite von Anwendungen

Die Plattformtechnologie von Valanx Biotech erlaubt es, Wirkstoffe gegen eine große Bandbreite von Indikationen zu entwickeln. Dafür sucht das Unternehmen die Zusammenarbeit mit Partnern aus der pharmazeutischen Industrie. Zusätzlich findet die Technologie Anwendung in der Produktion von verbesserten Biosensoren und Biokatalysatoren.

 

Verbesserte Produktionsverfahren

Die größte Herausforderung für die Gründer ist es, das Valanx-Verfahren in dieselbe Größenordnung zu bringen wie etablierte Vergleichsprozesse. Daher legen sie den Schwerpunkt derzeit auf die Optimierung der Produktion, um wirtschaftlich sinnhafte Formate zu entwickeln.

http://valanx.bio

Newsletter

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie die aws Newsletter.

Jetzt anmelden!