auphonic – Automatisches Webservice zur Sound-Optimierung

aws impulse XS | 1101 | Musikwirtschaft/Musikverwertung | Steiermark

Georg Holzmann

Der virtuelle Toningenieur ist intelligent. Er lädt Audiodateien auf intuitive Plattformen, entfernt störende Geräusche, korrigiert Lautstärken. Perfekter Hörgenuss. Automatisch.

Die Zahl an Hobbymusikern und Podcastern wächst weiterhin und sogar Universitäten benutzen gerne Audiodateien, um Studenten online Zugang zu diversen Vorlesungen zu ermöglichen. Dass dabei leider sehr oft die audiotechnischen Aspekte aufgrund von fehlendem Wissen oder einfach zu teuren Preisen für Tonstudios vernachlässigt werden, brachte die Projektidee zum Webservice auphonic hervor. Dieser virtuelle Toningenieur ermöglicht auch vollkommen unerfahrenen Menschen, Audiodateien auf die intuitive Plattform hochzuladen und vom Programm automatisch nachbearbeiten zu lassen. Die Software arbeitet dabei durch eine Kombination von Machine Learning, künstlicher Intelligenz und Audiosignalverarbeitung. Das heißt: Audiodateien werden vom System automatisch analysiert, klassifiziert und mit Hilfe von spezifischen Algorithmen und Einstellungen bearbeitet. Um die je nach Situation bevorzugten Algorithmen richtig anzuwenden, besitzt auphonic eine lernende Künstliche Intelligenz, welche Situationen wie Hintergrundgeräusche oder Lautstärke erkennt und korrigiert. Lästiges Rauschen und Knacken wird auf Knopfdruck günstig und schnell entfernt.

auphonic.com