Begehbare, sternförmige Camera Obscura

aws impulse XS | 1101 | Architektur | Steiermark

balloon_Wohofsky ZT-KG

Kontextsensitive Installation. Begehbarer Erlebnisraum. Im Auge der Kamera zeigt sich die ganze Intensität von Ort, Natur, Landschaft. Sanfter Tourismus.

Die begehbare, sternförmige Camera Obscura ist eine kontextsensitive Wahrnehmungsinstallation, die dem Besucher ein erweitertes Wahrnehmungsspektrum des Ortes eröffnet. Markante Orientierungspunkte in der Landschaft werden aufgenommen und auf einem begehbaren Projektzentrum abgebildet. Der für die Besucher zunächst vollkommen dunkle Raum wird erst nach und nach durch die Adaptation des Auges an die Dunkelheit erfassbar. Schließlich offenbart sich die umgebende Landschaft sternförmig und auf dem Kopf stehend im Inneren der Camera Obscura. Diese Interaktion zwischen der Landschaftsstruktur, den Elementen, Orientierungspunkten und dem Menschen soll die Wahrnehmung sensibilisieren und dem Besucher das Potenzial des Ortes intensiver erleben lassen. Besonders in Regionen mit starken Natur- und Landschaftsinhalten bietet die künstlerisch-architektonische Intervention einen neuen Zugang zu alternativem, sanftem Tourismus. Damit wird die natürliche Umgebung geachtet und ein Gegenpol zu klassischen Tourismuskonzepten entworfen.

www.balloon-rgw.at