Composite

aws impulse XS | 2014.1 | Mode | Wien

Polaire GmbH

Komposit-Werkstoffe erobern die Mode. Polaire macht‘s vor. Guss und 3D-Druck von federnden High Heels. Die Gelenke danken. Brillenbügel mit Drehpunkt. Adieu Scharnier.

Ein Kompositwerkstoff ist ein Werkstoff aus zwei oder mehr miteinander verbundenen Materialien, der andere Eigenschaften besitzt als seine einzelnen Komponenten. Diesen Effekt will sich das Modelabel Polaire beim jüngsten Projekt Composite erstmals für die Produktion von Brillen und High Heels zu Nutze machen. In Guss- und Druckexperimenten soll die schichtweise Auftragung unterschiedlicher Materialien getestet werden. Je nach Anforderung kann die Kombination der Stoffe variiert werden, um dem Produkt die gewünschten Eigenschaften zu verleihen. Damit wird es möglich, federnde Materialien zum Beispiel so einzusetzen, dass sie die Gelenke beim Gehen entlasten. Weiters können sie bei einer Brille ein Scharnier als Drehpunkt des Bügels ersetzen. Die so hergestellten Brillen und Schuhe sind dabei leichter uund gleichzeitig robuster als vergleichbare Modelle. Etwaige Reparaturen sollen so der Vergangenheit angehören. Zusätzlich besteht die Möglichkeit das Gesicht oder die Füße 3D-scannen zu lassen, um die Accessoires noch besser an den Körper der Trägerinnen und Träger anzupassen.

www.polaire.at