„elastic office“

aws impulse XS | 2014.2 | Architektur | Wien

Citywert GmbH

Endlich Platz – alles elastisch!

Bewegliche Möbel. Raumelemente auf Schienen. Unsichtbare Stauräume. So schafft das „elastic LIVING office“ Platz. Auch daheim. Nur Bad, WC und Küche sind fix. Alles andere flexibel.

Platzmangel im Büro oder den eigenen vier Wänden ist uns allen hinlänglich bekannt. Die Quadratmeterpreise  steigen, dennoch wird der Anspruch nicht geringer, eine möglichst große Raumfläche nutzen zu können. Sinnvolle Mittel, um Platz einsparen zu können, sind laufend gefragt. Was beim einfachen Umstellen von Möbeln beginnt, denkt das „elastic LIVING – office“ bis zur Perfektion weiter. Deren Möbel sind nämlich verschiebbar. Das bedeutet, es handelt sich um  Raumelemente auf Schienen, die je nach Belieben eine Raumfunktion, also Büro, Wohnraum, Schlafzimmer, Küche oder Bad elastisch öffnen. CITYWERT, Andreas Gebhard und Peter Reindl, plant die Erfindung von Angelo Roventa erstmalig in Wien umzusetzen. Die Grundidee, die viele vielleicht von Archiven oder Bibliotheksräumen kennen, wird hier auf Arbeits- und Lebensbereiche erweitert. Ob Single, betagtes Ehepaar oder Startup – das Möbelsystem bietet die ideale Grundlage für platzsparendes Leben. Bad, WC und Küche dienen dabei als die einzigen Fix-Elemente, um welche sich das flexible Interieur nach Belieben verstellen lässt und seinem Umfeld anpasst.

elasticLIVING-office@citywert.at

Newsletter

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie die aws Newsletter.

Jetzt anmelden!