Eye to Ear - Gallery of Audible Images

aws impulse XS | 2016 | Kunstmarkt | Wien

Verena Blöchl & Katharina Götzendorfer GesbR

App für barrierefreies Kunsterlebnis

Um Inklusion in der Kunstwelt zu fördern, sind viele Museen auf der Suche nach barrierefreien Möglichkeiten. „Eye to Ear“ richtet sich besonders an sehbehinderte und blinde Menschen und zeigt, dass Wahrnehmung von Kunst nicht an das Visuelle gebunden sein muss. Soundkompositionen und verbale Bildbeschreibungen geben Aufschluss über Kontext, Bildkomposition, Stimmung und Interpretation. Über verschiedene Gesten werden diese Sound- und Beschreibungsebenen angesteuert. Die App bietet durch ihren spielerischen und experimentellen Charakter zusätzlich auch Kindern und aufgeschlossenen Museumsbesucherinnen und -besuchern eine andersartige Wahrnehmung von Gemälden, Zeichnungen und Fotografien. Das eigenständige Erleben ohne fremde Hilfe steht im Zentrum. Bei der Gestaltung der App wurde auf ein benutzerfreundliches Interface-Design Wert gelegt, bestehend aus einem Tutorial, variablen Darstellungsgrößen, Invertierungsfunktion, lesefreundlicher Typografie, Voice-Over-Kompatibilität u.a.

www.eyetoear.com