HERMANNS PURE WOODEN SUP BOARDS

aws impulse XS | 2014.1 | Design | Steiermark

Florian Hermann

Herkömmliche SUP-Boards sind Sondermüll. Sie belasten saubere Flüsse und Seen. Hermanns Pure Wooden Boards sind aus Paulowina Holz und mit Leinöl versiegelt.

Stand Up Paddling hat lange Tradition und doch hat es sich erst in den letzten Jahren zur Trendsportart entwickelt. Surferinnen und Surfer sind meist naturverbundene Menschen, das verfügbare Angebot an Stand Up Paddling-Boards lässt sich damit aber nur schwer vereinbaren. Herkömmliche SUP-Boards bestehen aus einem Schaumstoffkern, der mit Glasfasermatten und Epoxyharz ummantelt ist. Diese Materialien sind biologisch nicht abbaubar und werden als Sondermüll klassifiziert, dementsprechend werden Seen und Flüsse durch deren Verwendung belastet. Hermanns Pure Wooden SUP Boards bietet hier eine Lösung: In Zusammenarbeit mit österreichischen Tischlerbetrieben und Industriedesignerinnen und -Designern sollen Boards aus dem schnell nachwachsenden Rohstoff Paulowina-Holz gefertigt werden. Die Versiegelung erfolgt mit Leinöl. Das Öl und der verwendete Leim sind biologisch abbaubar und stellen keine Belastung für das natürliche Ökosystem der Gewässer dar. Die Produktionsweise soll „on demand“ über eine Internetplattform erfolgen, bei der auch individuelle Shapes ausgewählt werden können.

www.hermanns.surf