Nahaufnahme eines Roboterkäfers

Hero Robo Bugs

aws impulse XS | 2018 | Design | Wien

Benjamin Cselley möchte Videospiele lebendig machen und verfolgt deshalb den Plan, Roboterkäfer zu entwickeln, die ständig trainiert und weiterentwickelt werden können. In Wettkämpfen könne diese dann gegen andere „Hero Robo Bugs“ antreten und ihre bisher erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen. Koppelgetriebe und Kurvensteuerungen sollen dabei dafür sorgen, dass besonders realistisch anmutende Bewegungen möglich werden. Gleichzeitig möchte Benjamin Cselley die Struktur der Roboter so universell und systematisch gestalten, dass auf einer Basisplattform spezifische Charaktere, Gameplays und Stories realisiert werden können. So soll es beispielsweise nicht nur schnelle und schlanke Bugs geben, sondern auch solidere Roboterkäfer, denen es dadurch möglich ist, deutlich stabiler zu agieren. Da das Gameplay eine enge Bindung zwischen Bug und Trainerin oder Trainer vorsieht, ist der Grad der Autonomie der Roboter zweitrangig und steht hinter der Experience und dem Lernfaktor.

www.bmandyou.com

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!