IndieCam 3D

aws impulse XL | 2010.2 | Audiovision und Film/Filmverwertung | Wien

Indiecam GmbH

Auch wenn sie als Unternehmen offiziell erst seit April 2009 existieren – das Kernteam von „IndieCam“ werkt bereits seit 2002 an dem gemeinsamen Projekt. Die Gesellschafter Raphael Barth, Johann Horvat und Martin Reinhart haben sich in dieser Zeit zu Spezialisten für maßgeschneiderte digitale Aufnahmesysteme entwickelt. Ihr Tätigkeitsbereich umfasst dabei nicht nur die Konstruktion und den Bau von Kameras und Rekordern, sondern auch spezielle Sucher, Monitore, mechanisch-kinetische Elemente und Software. Die Idee, eine 3D-Kamera zu bauen, entstand als Reaktion auf das konkrete Bedürfnis internationaler Film- und Fernsehproduktionen nach einer kompakten, einfach zu bedienenden 3D-Kamera. Diese sind zwar keine technische Neuheit mehr, doch das 3D-Format selbst gilt noch nicht als Standard, sondern eher als eine »exotische Abart der regulären Filmproduktion«. Die digitale Filmproduktion hat aber nicht nur das Filmmaterial wegfallen lassen, sondern den gesamten Produktionsablauf verändert. Die größte Herausforderung für das Team von „IndieCam“ besteht darin, eine hoch-komplexe Maschine intuitiv bedienbar zu machen und gleichzeitig den vielen existierenden technischen Schnittstellen gerecht zu werden.

www.indiecam.com