Konzertharfe am Fenster von hinten Konzertharfe von vorne

Konzertharfe aus Carbon

aws impulse XS | 2017 | Musikwirtschaft | Steiermark

Der starke Einfluss von Luftfeuchtigkeit und Temperatur auf Holz, dem Werkstoff aus dem Harfen zum größten Teil bestehen, stellt im Alltag von Harfenistinnen und Harfenisten oftmals ein Problem dar. Andrea Pretzler, eine auf Faserverbund spezialisierte Konstrukteurin, arbeitet deswegen gemeinsam mit Otto Zangerle, einem traditionellen Harfenbauer, an einer Harfe aus Carbon. Das Material hat besondere Eigenschaften, die das Instrument in jeder Hinsicht innovativ verbessern. Zuallererst ist es besonders leicht und robust, was den Transport vereinfacht. Außerdem reagiert das Material nicht – wie etwa Holz – auf das herrschende Raumklima. Zudem wird, bedingt durch Material und Konstruktion, der Klang so von der Saite in den Korpus bzw. vom Korpus in den Raum übertragen, dass ein geringerer Kraftaufwand auf Seiten der Künstlerin oder des Künstlers vonnöten ist. Dank all dieser Eigenschaften kann konstant eine höhere Qualität in der Musik erzielt sowie eine größere Palette an möglichen Konzertveranstaltungen realisiert werden.

www.eclipse-harp.at