Modezirkus 2.0“

aws impulse XS | 2014.2 | Multimedia & Spiele | Steiermark

Reactive Reality GmbH

Virtuelle Kleiderschränke: Eine App für den Tauschrausch

Kleiderschränke neigen zur Fülle. Wohin damit? Die App „Pictofit“ animiert zum überlegten Kauf. Fotos von Klamotte und Trägerinnen wie Träger führen in virtuelle Kästen. Click.

Der Blick in den eigenen Kleiderkasten kann schon überfordern, besitzen doch die meisten Menschen mehr als sie regelmäßig tragen. Die Grazer Reactive Reality hat einen Prototyp und Businessplan für eine nachhaltige Lösung entwickelt und liefert mit der App „Pictofit“ die Virtualisierung der guten alten Kleidertauschbörse inklusive Anprobefunktion. Mit der App soll eigene Kleidung vor dem Kauf virtuell abgelegt, neue anprobiert und kombiniert werden können, ohne zuvor 3D-Modellierungen von der Kleidung und vom Modell anfertigen zu müssen. Benötigt werden nur ein Foto des Kleidungsstücks und ein Foto der Interessentin und des Interessenten in eng anliegender Kleidung. Letzteres verbleibt im Sinne des Datenschutzes bei den Nutzerinnen und Nutzern und wird dort mithilfe der Augmented-Reality-Software nach Lust und Laune bekleidet. In einer angeschlossenen Community können die Kleidungsstücke anprobiert und dem Freundeskreis vor dem Kauf gezeigt werden, „gemeinsame“, virtuelle Kleiderschränke erstellt und auf verfügbare Kleidung zugegriffen werden.

www.pictofit.com