Mann mit Laptop am Schoß und Smartphone in der Hand - beide Geräte zeigen das obono-interface

obono e-Belege und Kundendisplay

aws impulse XL | 2018 | Multimedia/Spiele | Wien

Kassazettel, wie Kundinnen und Kunden sie mehr oder weniger täglich erhalten, gelten als Sondermüll, da sie aus phenolhaltigem Thermopapier bestehen. Auch durch die schiere Menge an Zahlungsbelegen, die aus rechtlichen Gründen bei jeder Transaktion ausgegeben werden müssen, entsteht täglich eine große Menge Abfall. fiskaly, geleitet von Johannes Ferner, hat eine Lösung dafür gefunden: den „obono fiskal service“, der Geschäften die Möglichkeit gibt, anonymer Laufkundschaft einen elektronischen Kassazettel zukommen zu lassen – in Österreich bisher einzigartig! Herkömmliche Kassensysteme unterstützen üblicherweise nur gedruckte Belege oder können diese als PDF verschicken, was den Einsatz dieser Systeme stark einschränkt. Obono ermöglicht die elektronische Belegerteilung unabhängig vom Zielformat. Unternehmen wie Uber, Bolt und myPlace vertrauen bereits darauf.

fiskaly.com

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!