Re-Compose Musikproduktionssoftware

aws impulse XL | 2008.1 | Musik | Wien

Re-Compose Gmbh

Stefan Oertl ist Wissenschafter und diplomierter Filmkomponist. Seit Jahren setzt er sich mit theoretischen und praktischen Grundlagen des Komponierens, mit der kognitiven Verarbeitung und optimalen Wahrnehmung von Musik sowie mit algorithmischen Methoden der Musikanalyse und -synthese auseinander. Die Ergebnisse fließen nun in die Re-Compose Musikproduktionssoftware, ein sprichwörtliches Alleskönner-Tool für KomponistInnen und ProdzentInnen digitaler Musik, egal welcher Stile und Genres. Die Software passt sich in die Produktionsumgebung handelsüblicher Sequencersysteme ein und analysiert die komponierten Musikdaten. Das Programm erweitert den Sequenzer um intelligente Steuermöglichkeiten, assistiert den KomponistInnen bei der Ideenfindung und vermag fertige Stücke aus den vorhanden Strukturen zu erweitern und beliebig zu „re-komponieren“. Ohne dabei die Charakteristik des Stückes und die Handschrift des Tonsetzers zu verändern. Die Re-Compose Software beschleunigt den kompositorischen wie den Produktionsprozess, intensiviert die emotionelle Wirkung eines Musikstücks oder hält diese über einen langen Wiederholungszeitraum aufrecht. Das prädestiniert Re-Compose auch als Partner von SounddesignerInnen für Dauer-beschallungen in Parks, Museen, Hotels etc.

www.re-compose.com