Textil + Ofen = Stoffofen

aws impulse XS | 2010.1 | Design | Steiermark

Jürgen Rajh

Wärme und Licht in Stoff gehüllt

Die Grundidee des Projekts ist die Entwicklung einer Produktlinie von Stoffobjekten im Bereich Wärme-Licht-Feuer. Hitzebeständige Textilien lassen sich in diesem Gestaltungsfeld weiterentwickeln und gewinnbringend einsetzen. Neben der Funktionalität des Materials gibt es modische und grafische Ansätze, die zusätzlich eine neue Dimension in der Wahrnehmung, Gestaltung und Strahlung einer Feuerstelle eröffnen. Dabei soll hitzebeständiger Stoff (bis 1200°C) beim Ofenbau Verwendung finden. Die feste Oberfläche mutiert zur veränderbaren Membran. Der Ofenkörper entsteht durch Spannen, Überziehen, Falten, Wickeln und Drapieren. Dadurch können folgende Produktvorteile als potenzielle Alleinstellungsmerkmale identifiziert werden: Bekanntes Material wird in einen neuen Kontext gesetzt, neue Gestaltungsmöglichkeiten in Form und Design treten zu Tage und durch die dünne Membran kommt es zu einer sanften Wärmeverteilung. Um eine möglichst effiziente Darstellung des potenziellen Marktes zu erhalten, werden umfassende Sekundärmarktforschung und qualitative Marktforschung betrieben.

www.kachelofen.net