StreamBreak - Game-Screens

StreamBreak

aws impulse XS | 2017 | Multimedia/Spiele | Wien

Streamingdienste sowie eSport-Veranstaltungen haben mittlerweile oft Tausende von Zuseherinnen und Zusehern. Doch wer nicht 24 Stunden am Tag live sein kann, hat ein Problem: Das Publikum geht an andere Streamingdienste verloren. StreamBreak bietet dafür eine Lösung. Anstelle von repetitiven Werbespots, die in dieser Zeit gezeigt werden, können Streamingdienste ihr Publikum mit Minigames unterhalten. Entwickelt wurde das Projekt, das sich momentan in der Alphaphase befindet, von David Fasching, Oliver Wendelin und Manuel Fleck. Sie kreieren Minispiele, die tausende Zuseherinnen und Zuseher gleichzeitig spielen können. Zum Beispiel kann das Publikum gemeinsam oder jede und jeder für sich Rätsel lösen oder Punkte sammeln. Streamingdienste können so Pausen machen und gleichzeitig ihr Publikum noch mehr an sich binden. Überdies ist es möglich, in die Minigames Sponsoringprodukte einzubauen.

www.streambreak.tv