The Grip

aws impulse XS | 2010.2 | Mode | Steiermark

Christoph Eichberger

Mopeds, Autos und Flugzeuge können etwas zum allgemeinen Umweltbewusstsein beitragen – das gilt zumindest für Christoph Eichbergers Projekt. Denn seine Taschen werden ausnahmslos aus ressourcenschonenden, wiederverwendeten Materialien gefertigt. Dabei formt zum Beispiel ein Teil eines ausgedienten Mopedreifens den Taschenboden, an den sich die Innentasche aus einem ehemaligen Airbag schmiegt. Verschlüsse einstiger Flugzeugsitzgurte erfüllen auch als Taschenschnallen ihren Zweck und alte Autogurte können als Trageriemen verwendet werden. Das Material ist zwar nicht mehr taufrisch, dafür handelt es sich dabei um eine zeitgemäße und trendige Müllverwertung: Eichbergers drei verschiedene Taschenmodelle haben nämlich auch optisch Kultpotenzial. Durch die Förderung möchte sich der Fachhochschulabsolvent Materialien- und Verarbeitungsforschung, Erweiterungen von Kollektionen und erste Marketingmaßnahmen finanzieren.

www.the-grip-bag.com