„Unser neues Büro“– spielend kreativer werden

aws impulse XS | 2013.1 | Design | Wien

Elisabeth Samhaber

Ohne kreatives Umfeld keine kreative Arbeit. Was tun? Ein Brettspiel regt zu Tat und Gestaltung an. In kurzen Zügen wird der Status quo geändert: kreativ und effektiv.

Dass Spielen auch Erwachsenen Spaß macht und kreativen Mehrwert bringen kann, hat Elisabeth Samhaber schon mit ihrem Vorgängerprojekt ideeomat bewiesen. Mittels Brettspiel lässt sich auch bei „Arbeitsraum gestalten“ in wenigen „Zügen“ die reale Arbeitssituation der Mitspielerinnen und Mitspieler verbessern. Zuerst wird der Status Quo festgestellt: Wie arbeite ich gerade? Die zweite Phase des Spiels regt zur Verbesserung der aktuellen Situation an. Kreatives Arbeiten braucht ein kreatives Umfeld – umso besser, wenn es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst gestalten und beeinflussen können. Das Spiel bietet ressourcenschonende Lösungen, die in jeder Branche zur Anwendung kommen können. Abstrakte Konzepte aus der Neurowissenschaft und Kreativitätsforschung werden spielerisch und dynamisch vermittelt und verinnerlicht. Die richtigen Tricks und Kniffe aus dem Bereich der Innenraumgestaltung tun ihr Übriges, um den Arbeitsraum den eigenen Bedürfnissen entsprechend zu optimieren.

www.ideeomat.at