aws IÖB-Toolbox

Derzeit ist keine Einreichung möglich.

Das Förderungsprogramm aws IÖB-Toolbox richtet sich an öffentliche Beschaffer und hat den Zweck, die Planung und Umsetzung von IÖB-Challenges als innovativem Instrument der Markterkundung (Modul Prepare), sowie die Durchführung von innovativen Beschaffungen (Modul Transfer) zu ermöglichen.

Damit werden Anreize für eine verstärkte Innovationsnachfrage durch den öffentlichen Sektor gesetzt, insbesondere für Vorhaben mit positiven Beiträgen

  • zum Umwelt- und Klimaschutz, sowie zur Schonung natürlicher Ressourcen (z.B. in den Bereichen Mobilität, Energie, Kreislaufwirtschaft etc.) und
  • zur Digitalisierung im öffentlichen Sektor (z.B. zur Effizienzsteigerung, Unterstützung umweltpolitischer Zielsetzungen, Stärkung der Nachhaltigkeit und regionaler Wirtschaftskreisläufe, Verbesserung von Services für Bürgerinnen und Bürger etc.)
aws IÖB-Toolbox in Kürze

Was wird gefördert?

Finanzierbar sind Kosten für die Anschaffung von innovativen Produkten und/oder Dienstleistungen (Modul Transfer) sowie Kosten für die Beratung durch externe Dienstleister (Modul Prepare).

Branche

Öffentliche BeschafferInnen

Zielgruppe

Öffentliche Auftraggeber gemäß österreichischem Bundesvergabegesetz, die außerhalb der Bundesverwaltung stehen

Förderungsart

Zuschuss

Volumen

bis EUR 100.000,–

Projektlaufzeit

Projektzeitraum bis zu 12 Monate

Einreichtermin

Derzeit keine Einreichungen möglich

Dauer der Genehmigung

Abhängig von den Terminen der Jury, die mehrmals pro Jahr stattfinden.

aws IÖB-Toolbox im Detail

Branchen

Öffentliche Auftraggeber gemäß österreichischem Bundesvergabegesetz, die außerhalb der Bundesverwaltung stehen (hinsichtlich des zu fördernden Projektes) und außerhalb des gesetzlichen Aufgabenbereichs einer Gebietskörperschaft tätig sind. Für eine Förderung zulässig sind Projekte, die außerhalb des hoheitlichen Tätigkeitsbereichs des Einreichers stehen.

Unternehmens-Größe    
Alle, öffentliche Körperschaften oder Unternehmen

Entwicklungs-Phase    
Wachstumsphase

Voraussetzungen    

  • Der Antrag wird vor Beginn des Vorhabens eingereicht.
  • Einreichen können öffentliche Auftraggeber gemäß § 4 oder §§ 167, 168 Bundesvergabegesetz 2018 
  • Das zu fördernde Projekt ist außerhalb des gesetzlichen Aufgabenbereichs einer Gebietskörperschaft angesiedelt.
  • Für eine Förderung zulässig sind Projekte, die außerhalb des hoheitlichen Tätigkeitsbereichs des Einreichers stehen. 
  • Das Projekt ist innovativ im Sinne der Innovationsfördernden Öffentlichen Beschaffung (IÖB).
  • Die Kriterien der Sonderrichtlinie sind erfüllt.
  • Für das Modul „Prepare“ ist eine nachweisliche Erfahrung bzw. Ausbildung des externen Beraters hinsichtlich IÖB erforderlich.

Die Förderung steht in zwei Modulen zur Verfügung. aws IÖB-Toolbox Prepare fördert die Beratungskosten für die Gestaltung und Durchführung von IÖB-Challenges auf der IÖB-Innovationsplattform www.ioeb-innovationsplattform.at. aws IÖB-Toolbox Transfer ist eine Förderung für innovative Beschaffungsprojekte, d.h. für die Anschaffung von innovativen Produkten und/oder Dienstleistungen.

Art der Finanzierung

Zuschuss

Höhe der Finanzierung

bis zu EUR 100.000,-, bis zu 90 % der förderbaren Projektkosten

Laufzeit

Die Projektlaufzeit beträgt typischerweise 6 bis 12 Monate und beträgt maximal 12 Monate.

Förderbare Kosten

Finanzierbar sind Kosten für die Anschaffung von innovativen Produkten und/oder Dienstleistungen für den erstmaligen Einsatz im Regelbetrieb oder für den erstmaligen Test innovativer Lösungen (Modul Transfer) sowie Kosten für die Beratung durch externe Dienstleister (Modul Prepare).

Auszahlung

Sie erhalten den Zuschuss nach Projektabschluss und Abnahme von Endbericht und -abrechnung.

Rückzahlung

Keine

Kosten

Keine

Ergänzende Förderungen

Keine

Projekte,

  • die keine ausreichende Innovationshöhe gemäß den Bewertungskriterien erreichen.
  • die vor Antragseinreichung begonnen wurden (Datum des Einlangens im aws Fördermanager).
  • deren Ausfinanzierung nicht plausibel dargestellt werden kann.
  • bei denen der Förderungswerber bzw. die Förderungswerberin Bundesministerien oder deren nachgeordneten Dienststellen sind.
  • die sich im hoheitlichen Aufgabenbereich des Förderungswerbers bzw. der Förderungswerberin befinden.
  • deren förderungsfähige Kosten den Betrag von EUR 5 Mio. überschreiten

Jurytermine und Einreichschluss

Bis zum Datum des Einreichschlusses eingelangte, vollständige Förderungsanträge werden in der jeweiligen Jurysitzung berücksichtigt.

Derzeit sind keine Einreichungen möglich.

Ablauf

  1. Sie informieren sich bei unserem IÖB-Toolbox Team hinsichtlich der Eignung Ihres Projekts für die IÖB.
  2. Sie beantragen die Förderung über den aws Fördermanager.
  3. Wir analysieren den Antrag nach Inhalts- und Formalkriterien.
  4. Wir stellen Ihr Projekt der externen Jury vor. Unsere IÖB-Toolbox Fachjury gibt eine Förderungsempfehlung ab.
  5. Anschließend entscheidet das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, basierend auf dieser Förderungsempfehlung, über die Zuerkennung einer Förderung.

Dauer der Genehmigung

Abhängig von den Terminen der Jury, diese finden üblicherweise quartalsweise statt.
 

Ablauf im Detail (grafisch) | Ablauf im Detail (Text)

Ihre Ansprech-Partner/-innen

Dipl.-Ing. Soren Charareh
Dipl.-Ing. Soren Charareh
Seedförderungen
Lorena Mikl, BA, BSc
Seedförderungen

IÖB-Servicestelle

Viktoria Holler
IÖB-Servicestelle | Projektmanagerin
Tel.: +43 1 245 70-522
E-Mail
Internetseite Innovationsfördernde Öffentliche Beschaffung

Newsletter

Jetzt registrieren und informiert bleiben! 

Jetzt anmelden!